Christian Theuring (vorn, SV Heek) setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch. © Johannes Kratz
Fußball

Heeker jubeln vier Mal gegen VfL Ramsdorf

Der ungefährdete Heimerfolg stellt den Heeker Trainer Rainer Hackenfort voll zufrieden. Auch aufgrund der Defensivleistung.

Tore sind in den ersten fünf Spielen der Bezirksliga 11 beim SV Heek ja reichlich gefallen. Nämlich deutlich mehr als vier im Schnitt. Nur wie sich die Treffer bisher verteilten, das konnte Coach Rainer Hackenfort wenig schmecken. Am sechsten Spieltag in der Bezirksliga wurde im Dinkelstadion exakt vier Mal gejubelt. Und der Spielertrainer hatte allen Grund, wunschlos glücklich zu sein.

Frühes Führungstor

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.