Mit seinen drei Treffern war Maximilian Hinkelmann der gefeierte Mann beim Vredener Auftaktsieg gegen den SV Schermbeck. © Sascha Keirat
Fußball-Oberliga

Hinkelmanns Dreierpack reicht beim Sieben-Tore-Tanz

Einen heißen Tanz im doppelten Sinne erlebten die Zuschauer beim Oberliga-Auftakt im Hamalandstadion. Das bessere Ende hatte dabei die SpVgg im Duell mit dem SV Schermbeck für sich.

Nach dem Schlusspfiff sackten die Vredener Spieler auf dem Rasen zusammen. Das hatte allerdings nichts mit Enttäuschung zu tun, sondern einfach mit der Erschöpfung nach einer kräftezehrenden Auftaktpartie gegen den SV Schermbeck.

Schuss in den Winkel

Über den Autor
Redakteur
Anfang des Jahrtausends von der Nordseeküste ins Münsterland gezogen und hier sesshaft geworden. Als früher aktiver Fußball-, Tennis- und Basketballspieler sportlich universell interessiert und immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.