Bezirksliga

Johannes Feldhaus beschert VfB spät einen Punkt

Auch wenn er mit dem nötigen Glück zustande kam – der VfB Alstätte nimmt den Punkt vom bisherigen Tabellenvierten SG Coesfed gerne mit. Den Treffer zum Endstand erzielte ein Verteidiger.
Johannes Feldhaus traf zum 1:1 für den VfB. © Johannes Kratz (A)

Im Nachholspiel bei der SG Coesfeld holte der VfB Alstätte im vorgezogenen Spiel am Mittwochabend ein Punkt. „Das Unentschieden war vielleicht etwas glücklich, trotzdem sind wir stolz auf die Mannschaft, dass sie den Willen gezeigt hat, zurückzukommen und es auch geschafft hat“, kommentierte VfB-Trainer Dirk Haveloh.

Der Treffer zum 1:1-Endstand gelang den Gästen erst in der 83. Minute: Innenverteidiger Johannes Feldhaus kam nach einer Ecke des eingewechselten Chris Schmäing am langen Pfosten an den Ball und bugsierte ihn über die Linie.

Die besseren Chancen hatten auf ihrem heimischen Kunstrasen zuvor die Coesfelder gehabt. Nachdem sie im ersten Durchgang noch Chancen durch Mika Rotthäuser und Marc Lowak, der die Latte traf, das 1:0 ausgelassen hatten, gelang das Tor in der 69. Minute: Cedric Schürmann vollendete einen stark vorgetragenen Angriff.

Doch dieser Treffer reichte nicht, weil der VfB nicht aufgab und sich seinen 19. Saisonpunkt schnappte, mit dem er vorerst auf den achten Rang geklettert ist.

SG Coesfeld – VfB Alstätte 1:1
Alstätte: Siehoff – Buß, O. Tenhagen (90. Leeners), Blickmann, Freckmann (78. van Weyck), T. Tenhagen (66. H. Feldhaus), F. Maas, Hilgemann, Y. Terhaar (66. Schmäing), Termathe, J. Feldhaus
Tore: 1:0 Schürmann (69.); 1:1 J. Feldhaus (83.).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.