Die Siegermannschaft des FC Vreden, die sich im Endspiel gegen Gastgeber ASV Ellewick mit 5:2 durchsetzte. © Raphael Kampshoff
Fußball

Mit einem Doppelschlag bringt sich der FC Vreden früh auf Erfolgskurs

Acht Mannschaften traten am Mittwoch mit eintägiger Verspätung an, um den Effing & Bösing Cup auszuspielen. Am Sonntagnachmittag standen sich Gastgeber ASV Ellewick und der FC Vreden im Finale gegenüber.

Das Endspiel hatte bei hochsommerlichen Temperaturen gerade erst begonnen, da führte der FC Vreden gegen den ASV Ellewick schon mit 2:0. Lukas Rensing setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente Benjamin Schroer, der den Ball mühelos zum 1:0 in das Tor schoss (5.). Nur zwei Minuten später erhöhte Christopher Gerichs auf 2:0 (7.).

Zwiers trifft erneut

„Ein gebrauchter Tag“

Kleines Finale

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.