Die Vredener Trainer Engin Yavuzaslan, Steffen Warnecke und Yuzuru Okuyama mit den Neuzugängen Kilian Heisterkamp, Henrick Resing, Malte Hoffmann (oben v.l.); Hendrik Brügging, Nils Cordes, Arjan Kraushaar und Zachary Hamm (unten v.l.) © Sascha Keirat
Fußball-Oberliga

Mit Video: Mit diesen Neuzugängen geht die SpVgg Vreden in die Oberliga-Saison

Insgesamt acht neue Spieler hat die SpVgg Vreden für die Saison 2021/22 in ihren Oberliga-Kader geholt. Wir stellen sie im Einzelnen vor, zwei Akteure präsentieren sich zudem im Video.

Mit der Kreispokal-Begegnung bei Vorwärts Epe hat am vergangenen Wochenende die Pflichtspiel-Saison für die SpVgg Vreden begonnen. In knapp zwei Wochen geht es auch in der Oberliga wieder los. Mit dabei sind acht Neuzugänge, über die wir mit Trainer Engin Yavuzaslan gesprochen haben.

Kilian Heisterkamp: Das Talent aus Velen hat sich offenbar gut eingefunden in seine erste Seniorenstation. Engin Yavuzaslan gab dem 18-jährigen Innenverteidiger, zuletzt bei den A-Junioren des VfL Bochum, in den Testspielen viele Einsatzminuten, häufig auch in der Startelf. „Man sieht, dass Kilian eine klasse Grundausbildung genossen hat und taktisch schon relativ weit ist“, so der Trainer. „Der Sprung in die Senioren-Oberliga ist aber trotzdem nicht einfach. Er erhält bei uns alle Zeit, um sich in Ruhe zu entwickeln.“

Koray Arslan: Der ehemalige Stürmer von Eintracht Ahaus ging zuletzt in seiner niederländischen Heimat auf Torjagd. Nach den Abgängen von Niklas Hilgemann und Bugra Günes hat die SpVgg ihn als zusätzliche Alternative für den Angriff verpflichtet. „Mit Koray haben wir jetzt einen ganz anderen Stürmertyp als Maxi Hinkelmann im Kader. Er muss sich noch ein bisschen an das Tempo und unseren Spielstil gewöhnen, wird aber definitiv seine Einsätze in der Liga bekommen“, so Yavuzaslan.

Video

Neuzugänge der SpVgg Vreden stellen sich vor

Zachary Hamm: Der US-Amerikaner ist erst vor einigen Wochen als letzter Zugang zum Kader gestoßen. „Spätestens auf dem Mannschaftsabend, als er ein Lied anstimmen musste, ist er bei uns angekommen“, so der Trainer mit einem Lachen. Der Offensivspieler, zuletzt bei Borussia Emsdetten am Ball, helfe dem Kader vor allem mit seiner starken Athletik und Dynamik weiter.

Malte Hoffmann: Von der Vredener Reserve zur SG Borken und nun wieder zurück in der Heimat ging es zuletzt für den großgewachsenen Innenverteidiger. „Malte hat im Laufe der Vorbereitung gemerkt, dass er Gas geben muss, um in der Oberliga mitzuhalten“, so Engin Yavuzaslan. „Aber er bringt die richtige Einstellung mit und arbeitete akribisch an sich.“ Außerdem tue der Blondschopf der Mannschaft gut, weil er immer einen lockeren Spruch auf den Lippen habe.

Hendrik Brügging: Warum der Offensivmann, zuletzt beim FC Oeding in der Kreisliga A aktiv, nicht schon lange in der ersten Mannschaft seines Heimatvereins spielt, sei Trainer Yavuzaslan ein Rätsel. „Er ist mir damals, als ich noch in Coesfeld war, bei der Reserve schon extrem aufgefallen, genauso wie Malte Hoffmann. Ich glaube manchmal, er weiß selbst noch nicht, welche Qualität in ihm steckt.“ So überrasche Brügging seinen Coach immer wieder mit unerwarteten, aber sehr effektiven Aktionen im Spiel.

Henrick Resing, Nils Cordes und Arjan Kraushaar: Das Trio aus der eigenen A-Jugend hat gemeinsam den Sprung ins Oberliga-Team geschafft. „Die Jungs mussten sich erst mal bei uns einfinden, entwickeln sich aber von Training zu Training weiter und geben Gas“, so Yavuzaslan. Alle drei erhielten bereits ihre Einsatzminuten in der Vorbereitung. „Sie haben auch weiterhin alle Chancen und dürfen sich Fehler erlauben. Den Jungs gehört die Zukunft.“

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.