E-Sport

Offen für alle: Eintracht Ahaus und RW Nienborg bitten zum Fifa-Turnier

Schon im ersten Lockdown haben die Ahauser und Nienborger versucht, die Coronapause im echten Sport mit einer digitalen Alternative abwechslungsreicher zu gestalten. Daran knüpfen sie jetzt an.
Das nächste Turnier an der Konsole haben RW Nienborg und Eintracht Ahaus bereits geplant. © RW Nienborg

Während das gemeinsame Fifa-Turnier an der Playstation zwischen RW Nienborg, Eintracht Ahaus, SuS Stadtlohn und VfB Alstätte kurz vor dem Ende steht, ist schon das nächste digitale Event in Planung. Die Ahauser und Nienborger wollen am Montag, 16. November, ein noch größeres Turnier an den Start bringen.

„Diesmal wollen wir das Turnier für jeden zugänglich machen, nicht nur für Mitglieder unserer Vereine“, erklärt Frank Große Vestert, Mit-Organisator von RW Nienborg. „Wir erhoffen uns schon eine Teilnehmerzahl von 40 bis 50 Spielern, das wäre das auch das größte E-Sport-Turnier hier in der Region.“

Gespielt wird auf der Playstation 4 im 90er-Modus (alle Teams treten mit der gleichen Spielstärke an). Nach der Gruppenphase geht es im K.O.-Modus weiter. Die Spieler verabreden sich selbstständig für ihre Partien.

Anmeldung als Mannschaft möglich

Mehrere Spieler können sich zudem als Mannschaft anmelden, die besten vier davon werden dann in der Teamwertung erfasst und können ebenso wie die besten Einzelspieler Preise gewinnen. Diese werden gesponsert von einem Ahauser Kommunikationsunternehmen.

Die Anmeldung für das Turnier ist möglich über die Social Media-Kanäle von Eintracht Ahaus und RW Nienborg.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.