Fußball

RWN will mit gleichem Trainergespann neuen Angriff auf die Spitze starten

Als Tabellenführer wurden die Fußballfrauen von RW Nienborg von der Annullierung getroffen. Nach Klärung wichtiger Personalentscheidungen geht man die neue Saison nun wieder ambitioniert an.
Die Damen von RW Nienborg wollen auch die kommende Saison 2021/22 ambitioniert angehen. © RW Nienborg

Der SC Rot-Weiß Nienborg hat nun auch die letzten Personalien im Seniorenbereich klären können. Seniorenobmann Benedikt Hemker verlängerte die Zusammenarbeit mit den Trainern Bernd Loske und Claus Opperbeck sowie mit den beiden Betreuerinnen Alina Schepers und Michelle Holtkamp um ein weiteres Jahr. „Somit bleibt bei der Damenmannschaft des SC in der Spielzeit 2021/2022 an der Linie alles beim Alten“, so Hemker, „das Team führt dann hoffentlich die tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit fort.”

RWN führte die Tabelle vor Saisonannullierung an

Mit „Wehmut und dennoch ein wenig Stolz“ blicke der Obmann auf die annullierte Spielzeit 2020/2021 zurück. Der RWN führte die Tabelle in der Kreisliga B nach acht Spieltagen an, sieben Siegen stand nur eine Niederlage gegen den Verfolger SF Ammeloe gegenüber. Mit einer Tordifferenz von 32:9 Toren stellte RWN den erfolgreichsten Sturm und die beste Abwehr der Liga.

In der dann hoffentlich planmäßigen Saison 2021/2022 wollen die Nienborger Damen einen neuen Angriff auf die Spitze der Tabelle nehmen, so Benedikt Hemker.

Lesen Sie jetzt