Jörg Krüchting (r.) hat mit dem SC Südlohn das Training wieder aufgenommen. © Raphael Kampshoff
Fußball

SC Südlohn nimmt Training auf und plant für neue Saison

Ob es dieses Jahr noch was wird mit dem Kicken, da ist Jörg Krüchting skeptisch. Dennoch hat er gemeinsam mit seinem SC Südlohn nun die Vorbereitung aufgenommen. Auch für die neue Saison wird geplant.

Mit einer absolut ausgeglichenen Bilanz steht der SC Südlohn während der Saisonunterbrechung in der Kreisliga A da. Aus sieben Partien holte er je drei Siege und Niederlagen sowie ein Remis.

Mit 15:15 ist auch das Torverhältnis pari. Dass sich am Tabellenbild noch etwas ändert, sprich, die Saison noch einmal fortgesetzt wird, daran hat Jörg Krüchting so seine Zweifel.

Erstes Cybertraining absolviert

Dennoch wollen er und Daniel Meyer, mit dem er das Team seit dieser Saison gemeinsam trainiert, die Spieler und sich selbst fit halten für den Fall der Fälle. Unter Daniel Meyers Leitung absolvierte das Team am Donnerstag nach der langen Winterpause ihre erste gemeinsame Cyber-Einheit. Kraft-, Stabi- und Dehnübungen standen dabei auf dem Programm.

In zwei Wochen sollen die Spieler dann auch das Lauftraining aufnehmen. „Jeder bekommt von uns einen Plan, aber wir werden nicht kontrollieren, wer was gemacht hat. Da vertrauen wir auf die Jungs“, sagt Jörg Krüchting. Spätestens, wenn wieder ein Mannschaftstraining möglich sei, werde sich ohnehin zeigen, wer eventuell zu wenig gelaufen ist.

Unabhängig davon, ob der Ligabetrieb in dieser Spielzeit noch mal Fahrt aufnimmt, haben die Südlohner ihr Personal für die Saison 2021/22 schon weitestgehend klar. Aus dem aktuellen Kader wird sich Torwart Patrick Rathmer in die zweite Mannschaft zurückziehen. Mario Peek bleibt zwar nominell weiter im Team, nach einer Knorpelverletzung wird er aber bis auf Weiteres nicht auf dem Platz mithelfen können.

Zugänge aus der JSG

Als Zugänge stehen bereits Talente aus der A-Jugend der JSG Oeding/Weseke/Südlohn (Kreisliga A) fest. Henrik Gröting und Torwart Lars Gehling sollen den Sprung in den Kader der Ersten meistern.

„Außerdem haben wir unsere zweite Mannschaft im Blick und sind auch in Gesprächen mit Südlohnern, die derzeit für andere Vereine spielen“, sagt Krüchting. Namen wolle er aber noch nicht nennen.

Dass er und Daniel Meyer im Sommer in ihre zweite gemeinsame Spielzeit gehen, steht schon seit November fest. Beide hoffen, dass die dann unter besseren Voraussetzungen stattfinden kann als die aktuelle.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.