Dass Jörg Krüchting (r.) gemeinsam mit Daniel Meyer weiterhin das Südlohner Trainerduo bildet, stand bereits fest. Jetzt schreitet die Kaderplanung voran. © Raphael Kampshoff
Fußball-Kreisliga A

SC Südlohn stellt Weichen und holt Offensivmann aus der Landesliga

Auf der Trainerbank tat sich beim SC Südlohn in diesem Jahr keine Baustelle auf. Das Duo Krüchting/Meyer hatte bereits letztes Jahr für zwei Spielzeiten zugesagt. Nun schreitet die Kaderplanung voran.

Seit Juli 2020 zeichnen Jörg Krüchting und Daniel Meyer gemeinsam für die Geschicke der ersten Mannschaft beim SC Südlohn verantwortlich. Die Vereinsführung war schnell überzeugt, mit dem Duo den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. So wurde die Zusammenarbeit bereits im November des vergangenen Jahres um zwei weitere Spielzeiten verlängert.

Nun haben die Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Marcel Dziuba weitere Weichen gestellt. Dazu zählt die Rückhol-Aktion von Eric Römer, der nach drei Jahren beim Landesligisten SG Borken ab kommenden Sommer wieder die Schuhe für den SC Südlohn schnürt. Der Angreifer war in seiner Zeit an der Doornte ein Torgarant, traf schon insgesamt 69 Mal für die erste Mannschaft des SC ‘28.

Eric Römer kann eine tragende Rolle spielen

„Eric hatte auch andere Möglichkeiten, aber wir konnten ihn mit den passenden Argumenten überzeugen“, sagt Marcel Dziuba. „Er ist aktuell 27, wenn er zu uns zurückkommt 28. Als erfahrener Spieler kann er eine tragende Rolle in der Mannschaft spielen und einiges mit ihr erreichen.“

Und das an der Seite weiterer treffsicherer Angreifer. Denn auch Nils Sterken, aktuell mit 14 Einschüssen mit Abstand erfolgreichster Torjäger der Kreisliga A1, hat den Südlohner seine Zusage für die nächste Saison gegeben, wie Dziuba berichtet. „Wir haben schon vor einige Wochen das Gespräch gesucht, da Nils durch seine Leistungen auch von anderen Vereinen umworben wurde.“

Künftig soll dann mit Markus Schmittmann-Wehning ein weiterer Angreifer wieder fest zum Kader der ersten Mannschaft zählen. Aktuell tritt er aus familiären Gründen etwas kürzer und schnürt die Schuhe vorwiegend in der Reserve (Kreisliga B).

Nicht mehr zum Kader zählen wird dann Markus Krüchting, der bekanntlich als Trainer zur SpVgg Vreden II in die Bezirksliga wechselt. Mit den weiteren Spielern laufen aktuell noch Gespräche, wie der Sportliche Leiter sagt. Außerdem sollen einige Talente aus der A-Jugend der Spielgemeinschaft mit Adler Weseke und dem FC Oeding, aktuell Spitzenreiter in der Kreisliga A, aufrücken.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.