Nils Sterken (re.) ragte als dreifacher Torschütze für den SC Südlohn heraus. © Johannes Kratz
Fußball-Kreisliga A

SC Südlohn und Union Wessum sacken unter Flutlicht drei Punkte ein

Torreich ging es in den beiden vorgezogenen Spielen zu. Während Eintracht Stadtlohn dem SC Südlohn beim 0:4 wenig entgegenzusetzen hatte, sah sich RW Nienborg beim 2:4 in Wessum nicht für seine Mühen belohnt.

Jetzt ist der SC Südlohn in der Saison angekommen. Trainer Jörg Krüchting war mit dem 4:0-Erfolg zufrieden, es war der zweite Sieg in Folge. „Das war hochverdient“, meinte der Coach, „wir hätten auch mehr Tore erzielen können. Und es war zu null, darüber freue ich mich sehr.“

E. Stadtlohn – SC Südlohn 0:4

Die Gäste fanden schnell und gut ins Spiel, die frühe Führung passte. Als dreifacher Torschütze zeichnete sich Nils Sterken aus (11., 21., 53.). In der Nachspielzeit erhöhte Markus Krüchting auf 4:0. Neben Sterken verdiente sich Andre Hoffboll ein Extralob seines Trainers.

Union Wessum – RW Nienborg 4:2

„Die ersten zehn Minuten haben wir verpennt, danach haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert“, meinte RWN-Coach Rick Reekers. Hochverdient sei deshalb nach dem frühen Rückstand durch Lukas Lammerding (3.) und ein Eigentor (5.) der Ausgleich gewesen. Reekers selbst war zweimal zur Stelle (30., 53.), beim zweiten Tor nach Flanke von Ole Pieper per Kopf. Nach einem Freistoß zog Wessum durch Lammerding (70.) erneut in Führung, Kamil Rybak (78.) erhöhte auf 4:2. „Wir hatten so viele dicke Chancen. Das Ergebnis gibt den Spielverlauf nicht wieder“, urteilte Reekers.

„Ja, es hätte auch ein 5:5 werden können“, bestätigte Wessums Coach Izzet Günes. „Nienborg war gut. Aber nachdem wir wie die Feuerwehr losgelegt hatten und noch höher hätten führen können, haben wir unerklärlicherweise nachgelassen und den Gegner so aufgebaut“, erklärte Günes. Und freute sich, dass sein Team nach dem Ausgleich ins Spiel zurückfand: „Kompliment, das war gut.“ Nienborg hatte noch Pech mit einem Schuss von Reekers an die Latte.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.