Anna-Lena Niehues und Quimbaya
Anna-Lena Niehues und Quimbaya © Stefan Hoof
Reiten

Schritt für Schritt ins Leben zurück – und jetzt plötzlich WM-Teilnehmerin

„Drei Leute haben mich aufgerichtet. Zwei haben mich gestützt, einer hat mein rechtes Bein etwas nach vorne gesetzt. Nach fünf Metern war ich fix und fertig“, schildert die Gronauerin ihren härtesten Kampf.

Anna-Lena Niehues hat ihn angenommen und sich durchgesetzt. Jetzt sitzt sie bei den Weltmeisterschaften in der Para-Dressur im Sattel.

Rasante Wendungen

Sechsstündige OP

WM-Sichtung

DM-Titel kein Zufall

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.