Jörg Krüchting (l.) erwartet ein intensives Spiel. © Raphael Kampshoff
Fußball

SCS-Trainer Jörg Krüchting erwartet viele Zweikämpfe im Roncalli-Stadion

Der SC Südlohn will sich mit dem fünften Sieg in Serie in der Tabelle oben festsetzen. Doch Gegner FC Ottenstein reist mit zwei wichtigen Siegen im Rücken und somit reichlich Selbstvertrauen an.

Im Roncalli-Stadion treffen am Sonntag (15 Uhr) zwei formstarke Teams aufeinander. Der SC Südlohn zeigt sich aktuell spielstark wie seit Jahren nicht mehr. Der FC Ottenstein glänzte zuletzt aber auch mit einer effektiven Offensivkette. Die beiden Trainer sind sich einig: Das Spiel wird über den Kampf gewonnen.

Dass der SC Südlohn nach einem schwachen Saisonstart eine derartig positive Entwicklung hinlegen würde, war vor einigen Wochen undenkbar. Nicht nur die Ergebnisse stimmen, auch die spielerische Leistung hat sich deutlich gebessert. Beim 3:0-Erfolg am letzten Spieltag ließ die Mannschaft Fortuna Gronau keine Chance. Am Sonntag erwartet SC-Trainer Jörg Krüchting ein anderes Spiel: „Es wird viele Zweikämpfe geben. Wenn wir den Kampf annehmen, werden wir uns vor heimischem Publikum durchsetzen.“

Der FC Ottenstein sammelte in den letzten Wochen Erfahrung mit kampfbetonten Spielen. Die beiden ausgeglichenen Partien gegen DJK Eintracht Stadtlohn und SV Eintracht Ahaus II entschied der FCO mit jeweils vier erzielten Toren für sich. Vor allem die Anzahl der eigenen Tore sorgt für frisches Selbstvertrauen, nachdem die Torausbeute in den letzten Jahren dürftig war. „Wir sind wieder in der Lage, Tore zu schießen. Gegen Südlohn ist die defensive Stabilität der Schlüssel“, sieht FCO-Trainer Thomas Gerwing eine Schlüsselaufgabe.

Personell unterscheidet sich die Lage der beiden Teams deutlich. Während der SC Südlohn bis auf die Langzeitausfälle aus dem Vollen schöpfen kann, müssen die Gäste einige kurzfristige Ausfälle kompensieren. Unter anderem die Leistungsträger Jan Benkhoff und Niklas Boll werden am Sonntag fehlen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.