Sedat Semer legt nach einem halben Jahr bei der SpVgg eine Pause ein. © Raphael Kampshoff
Fußball-Bezirksliga

Sedat Semer legt Pause ein: „Aufhören will ich aber noch nicht“

Als Co-Trainer bei der SpVgg Vreden war Sedat Semer zuletzt seit Sommer 2021 aktiv. In der Winterpause hat er seine Schuhe an den Nagel gehängt. Jetzt nennt er die Gründe und seine weiteren Pläne.

Bocholt, Ahaus, Vreden – Sedat Semer hat auch in höheren Spielklassen schon einiges gesehen in den vergangenen zehn Jahren. Zuletzt war der 30-Jährige als spielender Co-Trainer bei Bezirksligist SpVgg II aktiv. Jetzt hat er seine Schuhe in den Schrank gelegt. Vorerst.

Schon Angebote für die nächste Saison

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.