Markus Volks (M.), hier mit dem Trainerduo Andre Stroetmann (l.) und Jürgen Banken, rückt nach dieser Saison ins zweite Glied bei den Sportfreunden Ammeloe. © Sascha Keirat (A)
Fußball-Kreisliga A

SF Ammeloe holen einen Nachfolger für Torwart Volks

Ihre Kaderplanung treiben die Verantwortlichen der Sportfreunde Ammeloe während der Saisonunterbrechung voran. Neben einer Offensivkraft stößt auch ein neuer Keeper zum Team.

Markus Volks hat in seiner Laufbahn einiges erlebt. Für die SpVgg Vreden, GW Lünten, aber auch in der Oberliga für die SF Lotte und den SuS Stadtlohn stand der heute 39-Jährige zwischen den Pfosten.

Zur laufenden Saison hat er sich noch mal seinem Heimatklub SF Ammeloe für die erste Mannschaft zur Verfügung gestellt. Nach dieser Spielzeit soll aber Schluss sein. Volks will als Torwart-Trainer ins zweite Glied rücken, wie der Sportliche Leiter der Ammeloer, Michael Wantia, mitteilt.

An die Stelle des Routiniers rückt zur neuen Saison ein Youngster: Vom Bezirksligisten SpVgg Vreden II kommt Maik Efing zu den Sportfreunden. Er wird dann neben der aktuellen Nummer eins, Lukas Hoffschlag, der zweite Schlussmann im Kader des A-Ligisten sein.

Efing stand im Oberliga-Aufstiegskader der SpVgg Vreden und war in dieser Saison bislang die Nummer zwei hinter Daniel Siehoff. Ebenfalls von den Blau-Gelben wechselt Kevin Brandt (SpVgg III) zu den Sportfreunden, wie Trainer Jürgen Banken am Montag berichtet hatte.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.