Tennis

Sieben Mal über drei Sätze: TG Stadtlohn/Ahaus muss für ersten Sieg fighten

Mit einer Portion Respekt war die TG Stadtlohn/Ahaus zum Saisonauftakt in der Münsterlandliga nach Hiltrup gefahren. Zu Recht, wie der Spielverlauf zeigte. Doch der Punkt ging ins Westmünsterland.
Auch Alexander Skripaev musste über drei Sätze gehen. In seinem Einzel holte er einen Punkt für die TG Stadtlohn/Ahaus.
Auch Alexander Skripaev musste über drei Sätze gehen. In seinem Einzel holte er einen Punkt für die TG Stadtlohn/Ahaus. © Sascha Keirat

Nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr will die TG Stadtlohn/Ahaus in dieser Saison erneut ganz oben angreifen in der Münsterlandliga. Den ersten Siegpunkt für ihr Saisonziel haben die Westmünsterländer am Samstag auf ihr Konto gehievt.

6:3 hieß es nach den sechs Einzeln und drei Doppeln auf der Anlage des 1. TC Hiltrup II für die TG. Und fast alle Matches verliefen sehr spannend, so gingen gleich fünf Einzel und zwei Doppel über die volle Distanz von drei Sätzen.

Als einziger TG-Spieler holte Frank Ehlert einen Erfolg über zwei Sätze, jeweils nach drei Durchgängen brachten Neuzugang Emil Dapcevic, Alexaner Skripaev sowie Paul Stuiver die weiteren Einzelpunkte ins Trockene. Trotz der Drei-Satz-Niederlagen von Stan Peters und Robin Möllers ging Stadtlohn/Ahaus also mit einer 4:2-Führung in die Doppel.

TG macht Sieg in den Doppeln perfekt

Hier gingen Dapcevic/Skripaev zwar nach zwei Sätzen leer aus, dafür machten Peters/Ehlert sowie Robin Möllers an der Seite von Daniël Veger jeweils nach drei Durchgängen den 6:3-Sieg für die Gäste perfekt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.