Die Vredener um Romario Wiesweg (r.) überzeugten in Rhynern vor allem in der Defensive. © Sascha Keirat (A)
Fußball-Oberliga

SpVgg entführt einen Punkt vom Oberliga-Primus

Nach zuvor drei Niederlagen am Stück hat die SpVgg Vreden am Sonntag mal wieder gepunktet. Und das ausgerechnet beim ungeschlagenen Spitzenreiter, Westfalia Rhynern. Der geriet früh in Unterzahl.

Ganze sechs Gegentreffer hatte die SpVgg Vreden noch in der Vorsaison im Gastspiel bei Westfalia Rhynern kassiert und sich damit eine echte Klatsche abgeholt. Mit einer ganz anderen Körpersprache verließen die Blau-Gelben diesmal das Stadion in Rhynern.

Rhynern weiter gefährlich

Nullnummer hilft Vreden

Über den Autor
Redakteur
Anfang des Jahrtausends von der Nordseeküste ins Münsterland gezogen und hier sesshaft geworden. Als früher aktiver Fußball-, Tennis- und Basketballspieler sportlich universell interessiert und immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.