Dauerbrenner Tobias Sumelka bleibt der SpVgg Vreden weiter als Jugendcoach erhalten. © Sascha Keirat
Juniorenfußball

SpVgg Vreden hat alle Trainerposten besetzt: Neuer Mann für die U17

Die Trainerposten ihrer Leistungsmannschaften hat die SpVgg Vreden jetzt allesamt besetzt. Bei zwei Teams gibt es Veränderungen, bei zweien bleiben die bisherigen Coaches am Ruder.

Noch weniger als die Seniorenfußballer hatten die Junioren von der verkorksten „Corona-Saison“ 2020/21. Nach zum Teil nur vier ausgetragenen Spielen nahm die Spielzeit bereits ein Ende. Für den Neuanfang nimmt die SpVgg Vreden in ihren Leistungsteams Veränderungen vor.

Zum Beispiel bei den B-Junioren in der Landesliga, die bislang Markus Elkemann trainiert hat. Der erfahrene Trainer hatte aber berufsbedingt um einen Wechsel zur C-Jugend (Bezirksliga) gebeten, dem die Vredener Verantwortlichen nachkamen, wie der Sportliche Leiter Frank Bajorath erklärt: „Zeitlich passt das für Markus besser, so haben wir den Wechsel vorgenommen.“

Somit übernimmt Markus Elkemann gemeinsam mit seinem Sohn Elias das Traineramt des bisher in Doppelfunktion tätigen Tobias Sumelka. Der wird aber weiterhin bei den A-Junioren am Ruder bleiben. Die holte in der annullierten Landesliga-Saison nur einen Zähler aus sechs Spielen, „das wollen die Jungs in der neuen Saison wieder geraderücken“, so Bajorath.

Neuzugang von Preußen Münster

An Sumelkas Seite bleibt weiterhin Luca Ostendorf als Co-Trainer. Als Neuzugang begrüßen die A-Junioren unter anderem Vito Deiters aus Epe, der bislang für Preußen Münster U17-Bundesliga gespielt hat.

Den frei gewordenen Posten bei den B-Junioren hat die SpVgg extern besetzt. Der frühere Torwart Mike Thebing-Barrier (unter anderem VfL Rhede, SuS Stadtlohn, SV Gescher oder auch FC Vreden) heuert im Hamalandstadion an und hat mit Kai Ebbers den Vredener Jugendleiter als Co-Trainer an seiner Seite.

Der frühere Torwart Mike Thebing-Barrier übernimmt das Traineramt bei den Vredener B-Junioren.
Der frühere Torwart Mike Thebing-Barrier übernimmt das Traineramt bei den Vredener B-Junioren. © Allgemeine Zeitung Coesfeld © Allgemeine Zeitung Coesfeld

„Zuletzt hat Mike nichts aktiv gemacht, auch weil er oft seinen Sohn begleitet hat, der in der Jugend bei Schalke spielt“, erklärt Frank Bajorath. „Ich denke, dass das mit ihm und Kai gut funktionieren wird.“ Als spielender Co-Trainer war Thebing-Barrier in der Landesliga beim SV Gescher unter Michael Gravermann tätig, als Cheftrainer beim SV Gescher II und beim TuS Velen.

Keine Veränderung nehmen die Vredener bei ihrem jüngsten Leistungsteam vor: Thomas Göring zeichnet weiterhin für die D-Junioren in der Bezirksliga verantwortlich. Co-Trainer bleibt hier Hermann Lastring.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus
Lesen Sie jetzt