Fußball

SpVgg Vreden klärt auch beim Bezirksligateam die Trainerfrage

Noch in der Vorsaison hatte die SpVgg Vreden sich viel Zeit gelassen, um die Trainerfrage bei erster und zweiter Mannschaft zu klären. Das ging nun deutlich schneller. Bei beiden Teams herrscht Klarheit.
© Sascha Keirat

Schon vor zwei Wochen machte die SpVgg Vreden die Vertragsverlängerung mit Trainer Engin Yavuzaslan beim Oberligateam öffentlich, nun folgte auch die Entscheidung beim U23-Unterbau in der Bezirksliga.

Auch in der kommenden Saison soll Gustav Mauritz gemeinsam mit Co-Trainer Philipp Severt die Geschicke der Blau-gelben lenken. Aktuell belegt die Mannschaft mit ausgeglichener Bilanz von je vier Siegen und Niederlagen den siebten Platz in der Bezirksliga 11. „Nach wie vor ist die Mannschaft top zufrieden mit dem Trainerteam, und wir im Gesamtverein natürlich auch“, erklärt Frank Bajorath, Sportlicher Leiter der SpVgg.

Gustav Mauritz hatte vor ziemlich genau einem Jahr bei der SpVgg übernommen, nachdem die Zusammenarbeit mit Trainer Björn Bennies nach nur kurzer Zeit geendet hatte. Die Saison beendete das Team schließlich auf dem zehnten Platz. Die Entwicklung bewertet Frank Bajorath positiv: „Die junge Mannschaft hat gezeigt, dass sie in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen kann. Jetzt gilt es

daran zu arbeiten, dass die Leistungen noch konstanter werden.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.