Trainer Hendrik Maduschka sieht noch einiges an Arbeit vor sich und seinem neuen Team.
Trainer Hendrik Maduschka sieht noch einiges an Arbeit vor sich und seinem neuen Team. © Sascha Keirat
Fußball-Bezirksliga

SuS Stadtlohn startet „diesmal nicht von der Pole Position“

Als Topfavorit wurde der SuS Stadtlohn vor den vergangenen Spielzeiten gehandelt. Durch den personellen Umbruch im Sommer sieht Trainer Maduschka den Status seines Teams nun aber verändert.

Nachdem die Stadtlohner in den vergangenen Saisons unter Trainer Stefan Rahsing mit einer kaum veränderten Mannschaft angetreten sind, hat sich in diesem Sommer einiges getan. Gerade deshalb sieht Nachfolger Hendrik Maduschka noch einiges an Arbeit auf die Blau-Weißen zukommen.

Rückblick

Personal

Mannschaft

Trainer

Erwartungen

Vorbereitung

Über den Autor
Redakteur
Anfang des Jahrtausends von der Nordseeküste ins Münsterland gezogen und hier sesshaft geworden. Als früher aktiver Fußball-, Tennis- und Basketballspieler sportlich universell interessiert und immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.