Elias Blickmann (Mitte, VfB Alstätte) spielt den Ball in die Spitze. Christian Theuring (SV Heek, r.) kommt zu spät.Kratz © Johannes Kratz
Fußball

SV Heek erobert mit dem 5:1 beim VfB Alstätte die Tabellenspitze

Der SV Heek hatte schon in der Vorsaison den gefährlichsten Angriff in der Liga. Und der HSV knüpft mit dem 5:1 in Alstätte nahtlos daran an.

Der SV Heek macht da weiter, wo er in der vergangenen Spielzeit aufgehört hat. Und der VfB Alstätte bekommt das am ersten Spieltag der Saison 2022/23 in der Bezirksliga 11 direkt zu spüren. Schon 21/22 stellte die Mannschaft von Rainer Hackenfort mit 82 Treffern die gefährlichste Offensive. Am Sonntagnachmittag ließ es der HSV im Stadion am Bahnhof sofort wieder krachen und gewann mit 5:1 (3:0).

Hausherren setzen erste Duftmarke

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.