In seine zweite Spielzeit bei der SpVgg Vreden geht im Sommer Engin Yavuzaslan. © Raphael Kampshoff
Fußball-Oberliga

Talent vom VfL Bochum: SpVgg Vreden schlägt auf dem Transfermarkt zu

Oberligist SpVgg Vreden hat doch noch einen Sommer-Transfer getätigt. Ein Talent aus dem Nachwuchs des VfL Bochum hat bei den Blau-Gelben unterschrieben.

Ihre ersten Neuzugänge für die kommende Oberliga-Saison hat die SpVgg Vreden bereits im Dezember vermeldet. Jetzt kommt ein weiterer hinzu. Der junge Mann hat in den vergangenen Jahren erfolgreich in den Bundesliga-Nachwuchsteams des VfL Bochum gespielt.

Die Rede ist von Kilian Heisterkamp, 18-jähriger Defensivspieler aus Velen. Er soll im Vredener Kader die Lücke füllen, die der bisherige Kapitän Jannik Enning mit seinem Weggang zum FC Gütersloh hinterlässt. Zudem ist aktuell noch unklar, wie schnell sich Lars Ivanusic von seiner langwierigen Verletzung komplett erholt.

Druck, diese beiden auf Anhieb zu ersetzen, übt Trainer Engin Yavuzaslan aber keinesfalls auf seinen Neuzugang aus: „Kilian bekommt bei uns alle Zeit der Welt, um im Seniorenbereich Fuß zu fassen. Ich freue mich, dass wir so einen Spieler an Land ziehen konnten und will ihm helfen, sich weiterzuentwickeln.“

Kilian Heisterkamp „im Kopf schon sehr weit“

Für sein junges Alter sei der Velener im Kopf schon sehr weit. Der Vredener Trainer sieht in Kilian Heisterkamp einen Spieler, „der Situationen auf dem Platz schnell analysieren kann, taktisch ein gutes Grundverständnis mitbringt und gut in der Spieleröffnung ist“. Mit über 1,90 Metern Körpergröße verfüge er außerdem über eine robuste Statur.

Kilian Heisterkamp (l.) hier in einem DFB-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart, verteidigt künftig für die SpVgg Vreden.
© imago images/Pressefoto Baumann © imago images/Pressefoto Baumann

Der 18-Jährige wechselte im Sommer 2017 von RW Essen an die Castroper Straße. Zuvor schnürte er seine Schuhe für den 1. FC Bocholt. „Wir kannten ihn schon eine Weile, haben bei seiner Verpflichtung aber sicher auch von Engins guten Kontakten nach Bochum profitiert“, sagt der Vredener Klubchef Christoph Kondring. Yavuzaslan spielte lange für den VfL und ist heute noch Teil der Traditionself. „Über Heiko Butscher oder auch Marc-André Kruska bin ich da immer gut auf dem Laufenden“, so der Trainer.

Für sein Team ist Kilian Heisterkamp der vierte externe Neuzugang nach Hendrik Brügging (FC Oeding), Malte Hoffmann (SG Borken) und Koray Arslan (AZSV Aalten). Außerdem gehören Nils Cordes, Henrick Resing und Arian Kraushaar aus dem eigenen Nachwuchs dem Oberliga-Kader seit Beginn der Vorbereitung an.

Ob der jüngste Neuzugang Heisterkamp im ersten Test am Sonntag gegen den SV Heek bereits auflaufen kann, steht noch nicht fest, da der Wechsel wohl erst zum 1. Juli offiziell vollzogen ist. Eventuell könne die SpVgg eine Gastspielerlaubnis erwirken.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.