Julius Effkemann (v.), hier beim Test im August gegen RW Nienborg, schnürt ab sofort wieder die Schuhe für den SuS Legden. © Sascha Keirat
Fußball

Testspiele vom Sonntag: Harakiri und Acht-Minuten-Hattrick

Viele Treffer fabrizierten die Teams aus Ahaus und Umgebung auch in den Testspielen am Sonntag. Während der SuS Legden Harakiri spielte, gelang einem Vredener ein Hattrick binnen kurzer Zeit.

Während Oberligist SpVgg Vreden und Landesligist Eintracht Ahaus sowie die Bezirksligisten aus Heek und Ellewick am Sonntag beim Benefizturnier in Vreden am Ball waren, testeten viele Teams aus der Bezirks- und Kreisliga ihre Verfassung. So verliefen die Testspiele:

1. FC Bocholt II – SpVgg Vreden II 1:6
Nach frühem Rückstand (6.) spielten im Grunde nur noch die Vredener. Nach dem Ausgleich durch Marius Herden (29.) und zwei Treffern von Sedat Semer (41., 45.+1) ging es beim Stand von 1:3 in die Kabinen. Durchgang zwei wurde dann zur Show von Timo Depenbrock. Der Vredener sorgte per Hattrick binnen acht Minuten mit zwei Treffern aus dem Spiel und einem Elfmeter für die restlichen drei Tore (46., 49., 54.). „Unsere Leistung war in Ordnung, man sollte das Ergebnis aber nicht zu hochhängen“, kommentierte Vredens Trainer Gustav Mauritz.

SG Coesfeld – SuS Legden 3:3
„Das beste Spiel, das wir unter meiner Leitung bisher gemacht haben“, sah Legdens Spielertrainer Mike Börsting. „Vor allem nach der 0:6-Klatsche gegen Heek hat das gutgetan.“ Die 1:0-Pausenführung nach Treffer von Alexander Geng (30.) baute der SuS nach der Halbzeit per Foulelfmeter von Frank Rose aus (53.). Der eingewechselte Lucas Jabobs glich per Doppelpack für den Bezirksligisten aus (61., 64.), ehe Max Messing die Heimelf gar in Führung brachte (70.). „In der Schlussphase haben beide Mannschaften dann Harakiri gespielt“, so Börsting, der noch den Treffer zum 3:3 von Julius Effkemann bejubelte (86.).

ASC Schöppingen – GW Hausdülmen 4:0
An die gute Testspielleistung vergangene Woche gegen Nottuln II knüpften die Schöppinger nahtlos an. Zur Pause hieß es 2:0 nach Treffern von Sven Heuermann (37.) und Noah Kuchinke (40.). In Durchgang zwei legten dann Spielertrainer Rafael Figueiredo (60.) und erneut Leuermann nach (75.). „Nach etwas schläfriger Anfangsphase lief es für uns besser, nach der Pause haben wir klar dominiert“, sagte Schöppingens Co-Trainer Nils Kröger.

DJK Eintracht Stadtlohn – DJK Coesfeld II 2:3
Weiterhin ohne Sieg bleiben die Stadtlohner in der Sommervorbereitung. Nach 0:2-Rückstand durch Gegentreffer in der 12. und 55. Minute traf Jannik Feldmann zum Anschluss für die Gastgeber (76.). Das 1:3 fiel aber direkt im Gegenzug, sodass der zweite Einschuss von Feldmann (86.) nicht mehr für ein Unentschieden genügte. „Die Vorstellung war eine reine Katastrophe. Wir haben wohl gedacht, einen B-Ligisten schlagen wir im Vorbeigehen“, kritisierte Coach Jörg Bengfort die Einstellungen der DJKler.

VfL Billerbeck Frauen – FC Oeding Frauen 2:1
Beim favorisierten Westfalenligisten hielten die Oedingerinnen (Landesliga) bis in die Schlussphase hinein ein Remis, in der 81. Minute gelang Lisa Sommer dann mit einem Sonntagsschuss das 2:1. „Wir haben unsere Sache taktisch und läuferisch sehr, sehr gut gemacht“, lobte Trainer Markus Schmidt, dessen Team einige Ausfälle zu beklagen hatte. In der 7. Minute geriet der FC mit 0:1 in Rückstand. Der Ausgleich fiel in der 47. Minute, für Oeding traf Carolin Möller. Maike Lübbering gelang sogar das 1:2, der Treffer wurde aber aberkannt.

Weitere Testspiele

Germania Horstmar II – SC Ahle 3:5
0:1 Büter (9.); 0:2 Weilinghoff (12.); 1:2 Ewering (19.); 2:2 Hauser (26.), 3:2 Hauser (32.); 3:3 Göcke (52.); 3:4 Eigentor (71., Laurenz); 3:5 Schücker (90.).

SuS Hochmoor II – SV Eggerode 5:5
1:0 Köchling (48.); 2:0 Feld (52.); 2:1 Gencer (62.); 3:1 Köchling (76.); 3:2 Thies (80.); 3:3 Duesmann-Artmann (84.); 4:3 Fels (86.); 4:4 Duesmann-Artmann (89.); 4:5 Steiner (90.+2); 5:5 Heiming (90.+4).

Germania Asbeck – FC Vreden IV 3:1
1:0 Theissing (15.); 2:0 Baumeister (30.); 3:0 Klöpper (41.); 3:1 Langhanke (67.).

ASC Schöppingen Frauen – Borussia Münster Frauen 1:3
0:1 Brand (10.); 1:1 Schmitz (32.); 1:2 Steinhoff (50.); 1:3 Dieckhues (77.).

Union Wessum II Frauen – VfB Alstätte 4:0
1:0 Bömer (17.); 2:0 Bömer (35.); 3:0 Kottbus (60.); 4:0 Kottbus (70.).

SG Bad Bentheim-Gildehaus – TuS Wüllen Frauen 4:4
0:1 Franz (9.); 1:1 Küper (14.); 2:1 Küper (19.); 3:1 Frermann (23.); 3:2 Weßels (38., Strafstoß); 4:2 Küper (42.); 4:3 Weßels (68.); 4:4 Weßels (77.).

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.