Im ersten Union-Test bei der SG Heek/Oldenburg brachte Charlotte Wisseling (r.) Union schon in der ersten Minute in Führung. © Johannes Kratz
Fußball

Union Wessum freut sich über Zusage vom „Königstransfer“

Dieser Mittwoch war ein schöner Tag für die Landesliga-Fußballerinnen von Union Wessum: Nach langer Zeit haben sie ihr erstes Spiel bestritten. Und als i-Tüpfelchen gab es noch einen Neuzugang.

Nach der abgebrochenen Saison 20/21 will Union Wessum einen neuen Angriff auf die Tabellenspitze der Frauen-Landesliga wagen. Im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Spielzeit haben die Wessumerinnen am Mittwochabend ihr erstes Testspiel bestritten.

Beim A-Ligisten SG Heek/Oldenburg sprang am Ende ein standesgemäßer 5:1-Sieg für die Frauen von der Südstraße heraus. Bereits mit dem ersten Angriff in der ersten Minute gelang Charlotte Wisseling der Führungstreffer. Bis zum Seitenwechsel legten Iris Börsting zum 2:0 (14.) und Christin Holtkamp per Strafstoß zum 3:0 (27.) nach.

In Durchgang zwei drehten Carla Sophie Pech (50.) und Jule Dechering (79.) den Endstand in die Höhe. Zum zwischenzeitlichen 1:4 für die Gastgeberinnen traf Goalgetterin Veronica Gesing (62.). „Wir hatten noch fünf Lattenschüsse und Heek/Oldenburg einen Pfostenschuss, das Spiel hätte also locker auch 10:2 ausgehen können“, kommentierte Unions Co-Trainer Heiko Robra.

Das Ergebnis sei im ersten Test natürlich zweitrangig. Endlich mal wieder im Trikot mit einem Gegner auf dem Platz zu stehen, das sei das Entscheidende gewesen.

Jule Strohmeyer kehrt zurück nach Wessum

Und neben diesem lange nicht erlebten Glücksgefühl erhielten die Wessumerinnen am Mittwoch auch noch eine frohe Kunde für ihren Kader: Jule Strohmeyer, zuletzt beim bisherigen Ligakonkurrenten Fortuna Gronau aktiv, kehrt zurück zur Union. Bereits in der Jugend hatte sie dort drei Jahre gespielt und war mit der U17 in die Westfalenliga aufgestiegen.

Bereits in der Jugend trug Neuzugang Jule Strohmeyer (r.) das Trikot von Union Wessum.
Bereits in der Jugend trug Neuzugang Jule Strohmeyer (r.) das Trikot von Union Wessum. © Sascha Keirat © Sascha Keirat

„Jule ist unser Königstransfer und wir freuen uns, dass sie wieder da ist“, so Heiko Robra über die Zusage der jungen Offensivspielerin (Jahrgang 2001). Allerdings sei die Frage der Spielberechtigung noch mit ihrem Ex-Verein zu klären. Bereits vorher hatten sich Christin Schulze Beikel (SuS Legden) und die vormalige Union-Spielerin Kristin Herbers (SSV Rhade B-Juniorinnen) dem Wessumer Team angeschlossen.

Den nächsten Test bestreitet Union bereits am Samstag ab 15 Uhr zu Hause gegen den SSV Rhade (Westfalenliga).

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.