Verband tagt in Kürze: Ahauser Volleyballerinnen hoffen auf einen Fahrplan

freier Mitarbeiter
Mit sechs absolvierten Meisterschaftsspielen ist der VfL Ahaus noch gut dabei. Andere Oberligisten kommen gerade einmal auf drei Partien. Nun blicken alle Teams gebannt dem 12. Januar entgegen: Man hofft auf einen zumindest ungefähren Fahrplan, wie es weitergehen könnte.
Mit sechs absolvierten Meisterschaftsspielen ist der VfL Ahaus noch gut dabei. Andere Oberligisten kommen gerade einmal auf drei Partien. Nun blicken alle Teams gebannt dem 12. Januar entgegen: Man hofft auf einen Fahrplan, wie es weitergehen könnte. © Sascha Keirat
Lesezeit

Förster sieht Priorität in einer Wertung

Mannschaft fehlt das gemeinsame Training