Fußball-Kreisliga B

VfB Alstätte präsentiert Nachfolger für Marcel Lansing und Thomas Ibing

Die zweite Mannschaft des VfB Alstätte hat einen neuen Übungsleiter gefunden. Für das Duo Lansing/Ibing übernimmt ein erfahrener Spielertrainer, der zuletzt bei einem Ligakonkurrenten aktiv war.
Der neue Spielertrainer erhält vom dritten VfB-Vorsitzenden Thomas Terhaar (l.) symbolisch das Trikot seines zukünftigen Klubs. © VfB Alstätte

Der gebürtige Graeser Christian Heynk tritt die Nachfolge von Marcel Lansing und Thomas Ibing an, die beide auf vier erfolgreiche Trainerjahre beim aktuellen Spitzenreiter der Kreisliga B1 zurückblicken können.

Seine gesamte bisherige Fußballlaufbahn hat Christian Heynk bei seinem Heimatverein SF Graes verbracht. Zunächst durchschritt der neue VfB-Coach alle Graeser Jugendmannschaften und schaffte danach den Sprung in die erste Mannschaft der Sportfreunde.

Christian Heynk hat Erfahrung beim Heimatklub gesammelt

Wichtige Erfahrungen als Coach konnte Heynk auch schon sammeln. Als Interimstrainer der Graeser Mannschaft arbeitete der neue VfB-Übungsleiter erfolgreich in der Kreisliga B. „Ich hoffe und bin sehr zuversichtlich, dass ich mit der Mannschaft die erfolgreiche Arbeit meiner Vorgänger fortführen kann“, sagte der neue Coach der VfB-Reserve, als er vom dritten VfB-Vorsitzenden Thomas Terhaar symbolisch das neue Trikot überreicht bekam.

Der VfB-Vorstand lobt die beiden scheidenden Trainer für die Arbeit der vergangenen vier Jahre. „Sie haben eine sehr gute Grundlage geschaffen, um weiter erfolgreich in der Kreisliga zu agieren“, lobte der erste VfB-Vorsitzende Marco Körkemeyer die Arbeit des amtierenden Trainergespanns.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.