Diese Vredener Fußballtalente standen im Januar 2006 im Fokus. © SpVgg Vreden
Fußball

Vredener Talente im Jahr 2006: Viele sind heute noch am Ball

In der Corona-Pause werfen wir hin und wieder einen Blick ins Archiv. Heute zeigen wir ein Fundstück aus dem Januar 2006. Im damaligen Beitrag ging es um die SpVgg Vreden als Sprungbrett.

Der ein oder andere trägt sein Haar heutzutage etwas lichter, doch Kenner der hiesigen Amateurfußballszene erkennen sie wahrscheinlich trotzdem alle wieder. Sieben Vredener Talente, die in ihrer Jugendzeit etwa für Schalke, den BVB oder FC Twente am Ball waren, stellte die Münsterland Zeitung im Januar 2006 vor.

Das Foto zeigt von links nach rechts Niklas Niehuis, Carlo Korthals (beide im aktuellen Oberliga-Kader der SpVgg), Nico und Daniel Klein-Günnewick (beide mittlerweile als Standby-Spieler bei ihrem Heimatklub ASV Ellewick), Sebastian Abbing (zuletzt bis 2018 bei der SpVgg II), den aktuellen Oberliga-Torwart Ricardo Ottink sowie Sebastian Sumelka (seit 2016 bei AS Calcio Kreuzlingen in der Schweiz).

Für den FC Twente liefen Sumelka und Ottink auf, für den FC Schalke Daniel Klein-Günnewick und Niklas Niehuis, für Borussia Dortmund Carlo Korthals, für die SG Wattenscheid Nico Klein-Günnewick (zuvor auch Schalke) und für den SC Preußen Münster Sebastian Abbing.

„Die SpVg Vreden wird für junge Fußballtalente immer mehr zum Sprungbrett zu höheren Aufgaben. Die sieben Nachwuchskicker folgen dem vorgezeigten Weg, den Oliver Kirch seinerzeit einschlug, als er bereits mit 18 Jahren Stammspieler unserer Verbandsligaelf wurde und wenig später zum Profi bei Borussia Mönchengladbach wurde“, sagte im damaligen Beitrag der Klubvorsitzende Christoph Kondring nicht ohne Stolz.

Die SpVgg freute sich in den Jahren danach, dass fast alle dieser sieben Spieler (Ausnahme Sebastian Sumelka) den Weg zurück zur SpVgg fanden und dort meist auch in der ersten Mannschaft spielten.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.