Voltigieren

Zwei Kreismeistertitel sorgen für einen tollen Abschluss des Turniers

Der RV Ahaus war erfolgreicher Gastgeber eines zweitägigen Turniers. Besonders groß war die Freude, als die Siegerehrungen vorgenommen wurden.
Bei den Platzierungen der Kreismeisterschaften standen die Ahauser Reiter zweimal oben auf dem Podest. © Verein

Auf der Anlage des RV Ahaus fand nach langer Corona-Pause wieder ein Voltigierturnier statt. Gleichzeitig wurden die Sieger der Kreismeisterschaft auf dem Pferd und auf dem Holzpferd geehrt.

Los ging es mit den Gruppen der Klasse L. Hier siegte das Team des RV Rhede 2. Weiter ging es mit den Prüfungen auf dem Movie. Im Gruppenvoltigieren siegte Ahaus 1 in der LK L, Ahaus 2 in der LK A und Ahaus 3 in der LK Galopp-Schritt. Jule Weddewer entschied im Einzelvoltigieren LK A die Prüfung für sich. Auch der Einzelnachwuchs durfte sich über siegreiche Platzierungen freuen.

Der Sonntagvormittag startete mit den Longierprüfungen der jungen Voltigierpferde. Nach einer vielversprechenden Vorstellung gewann die Ahauser Longenführerin Henrike Buss mit dem Pferd Odin. RV Stadtlohn 6 gewann in der Prüfung Galopp-Schritt-Schritt und ZRFV Schöppingen VI in der Prüfung Galopp-Schritt.

Zum Abschluss zeigten die Kleinsten ihr Können. Bei den Krümel-Gruppen gewann die Mannschaft des ZRFV Schöppingen VI. Ahaus 3 wurde in der Prüfung Schritt-Schritt-Maxi und Ahaus 4 in der Prüfung Schritt-Schritt Mini mit dem Sieg belohnt. Auf dem Holzpferd gewann in der Leistungsklasse 1 – 6 die Mannschaft des RFV Südlohn-Oeding. Bei den Nachwuchsgruppen siegte die Mannschaft Rhede 7. Ahaus 5 und Ahaus 6 konnten sich in dieser Prüfung ebenfalls über gute Platzierungen freuen. In der Prüfung Holzpferd-Trio siegten die Ahauser Voltigierer Theresa de Boer, Sophia Wildenhues und Charlotte Hansen. Auch in der Prüfung Holzpferd-Doppel wurden die Ahauser mit dem ersten Platz belohnt. Merit Terbeck und Sophia Wildenhues freuten sich über ihren Sieg, dicht gefolgt von Enja Herickhoff und Anna Schmiing.

Im Anschluss der Platzierungen fand die Ehrung der Kreismeister statt. Hier war die Überraschung groß, als es hieß: „Der Kreismeistertitel auf dem Pferd geht an den RV Ahaus“. Zudem gewannen die Voltigierer des RV Ahaus auch den Kreismeistertitel auf dem Holzpferd.

Diese beiden Titel waren schließlich der krönende Abschluss des Wochenendes für den gastgebenden Verein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.