© Sascha Keirat
Fußball-Landesliga

Zwei Rückstände werfen Eintracht Ahaus nicht um

Gegen den VfL Senden kassierten die Ahauser schon nach einer Minute das 0:1. Das blieb nicht der letzte Gegentreffer. Am Ende stand trotzdem ein Sieg.

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Von der Punktausbeute her schien bei Eintracht Ahaus nach dem ersten Heimspiel der Saison gegen den VfL Senden alles paletti. Die Leistung der Ahauser beim 3:2-Erfolg war allerdings noch ausbaufähig, wie die Eintrachtler sagen.

„Wir freuen uns über die Punkte, aber ein schönes Fußballspiel war das heute nicht“, meinte zum Beisspiel Doppeltorschütze Lennart Varwick. Und ein schöner Start in die Begegnung schon gar nicht.

Schnelles Gegentor

Nach nur einer Spielminute musste Ahaus-Keeper Jonas Averesch schon hinter sich greifen. Nach einem langen Ball war die Abwehr nicht im Bilde, der Ball kam zu Bruno Geister und der traf zum 0:1. Der Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß nahm Lennart Varwick den Ball mit der Brust runter und schoss ihn aus der Drehung ins Eck (7.).

Statt nun auf die Führung zu spielen, musste die Eintracht den zweiten Gegentreffer schlucken: Einen zu kurzen Rückpass von Timo Brillert nahm Geister auf und netzte ein (12.). Kurz vor dem Seitenwechsel war dann auch Lennart Varwick ein zweites Mal zur Stelle: Ein von Till Dresemann stark getretener Freistoß flog an die Latte, den Abpraller köpfte er ein (40.).

„Es wurde lauter“

„In der Kabine wurde es dann etwas lauter“, schildert Trainer Frank Wegener. „Ich war mit der Vorstellung nicht einverstanden, danach hat sich die Mannschaft dann aber gesteigert und keine Großchance für die Sendener mehr zugelassen.“

Die Ahauser dagegen erspielten sich noch einige Gelegenheiten, von denen Cihan Bolat eine nutzte: Einen Einwurf verlängerten Varwick und Justus Schücker, sodass der Stürmer leichtes Spiel bei seinem fünften Saisontor hatte. Damit bleibt die Eintracht Tabellenzweiter.

Eintracht Ahaus – VfL Senden3:2
Ahaus: Averesch – Kleine Schonnefeld, Farwick, Brillert, Sicking – Kröger (83 Brüning), Dresemann, Noack (73. Schücker), Büsker (90. Hoffmann) – Varwick, Bolat
Tore: 0:1 Geister (2.); 1:1 L. Varwick (7.); 1:2 Geister (12.); L. Varwick 2:2 (41.); 3:2 Bolat (78.).

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.