Der Rauxeler Marc Kruska feierte im November 2004 sein Bundesliga-Debüt im Trikot von Borussia Dortmund und kam am abschließenden Saisonspieltag zu seinem ersten Bundesliga-Treffer. © Jens Lukas
Meinung

Bei Ex-BVB-Profi Marc Kruska besteht 0 Prozent Arroganz-Gefahr

Bundesliga-Profis haftet das Vorurteil an, dass sie sich nicht selten sehr abgehoben gegenüber Otto-Normalverbraucher verhalten. Unser Autor blickt hinter die Kulisse eines Castrop-Rauxeler Promis.

Wie vor 19 Jahren ist noch heute die erste Frage von Marc Kruska vor Interviews mit mir: „Jens, glaubst Du, dass die Leute mich arrogant finden, wenn ich darüber rede, dass ich im Leistungssport unterwegs bin?“

Die Antwort ist stets die gleich: „Nein, Du bist der Marc. Keiner, der wegen seines Talentes abhebt, sondern immer auf Augenhöhe mit seinen Mitbürgern ist. Und dabei auch mit Jung und Alt. Deine Eltern haben Dich zur Vernunft erzogen. Und so trittst Du auch immer auf.“

Dabei muss es sich auch nicht immer um den Fußball drehen. Mit seinen Nachbarn in Castrop pflegt Marc an der Mülltonne auch Gespräche über viele andere Aspekte des Lebens. Und wenn er helfen kann, packt er auch mit an.

Mit seiner Hilfsbereitschaft hat mich Marc zuletzt auch sehr unterstützt: Die Kollegen fragten an, ob ich Fotos von einem Feuerwehreinsatz am Krankenhaus machen könne. Da ich kein Auto zur Verfügung hatte, rief ich kurzerhand Marc an. Dieser überlegte nicht lange – und fungierte in seinem Kleinwagen als mein Chauffeur sowie vor Ort als Träger meiner wirklich schweren Fototasche.

Wenn ich darüber nachdenke, müsste ich schon längst meine Antwort auf Marcs Frage ändern und kürzen: „Bei Dir besteht 0 Prozent Arroganz-Gefahr!“

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt