In Castrop-Rauxel formiert sich eine Mannschaft, die eine Deutsche Meisterschaft im Visier hat. © Jens Lukas
Senioren-Sport

Castrop-Rauxeler Mannschaft rechnet sich Chancen auf Deutsche Meisterschaft aus

Es ist eine kleine Sensation. Ein Spitzenspieler kehrt zu seinem ehemaligen Team nach Castrop-Rauxel zurück. Doch nicht nur das: Mit fünf neuen Spielern könnte ein Regionalliga-Titelgewinn gelingen.

Die letzten Spielzeiten liefen eher mau, manchmal blieb eine Castrop-Rauxeler Mannschaft nur mit Glück in der Regionalliga. Doch nun bläst sie zum Sturm auf die Spitzenplätze. Mit solcher Verstärkung scheint sogar eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften möglich.

Spitzenspieler kehrt zurück zu den Rauxelern

Die Tennis-Herren 75 des RV Rauxel um Kapitän Rolf Harms hielten sich von 2017 bis 2019 nur mit Glück in der Regionalliga – der höchsten deutschen Liga in dieser Altersklasse. 2020 fiel die Saison wegen der Corona-Pandemie ins Wasser. „Das war eigentlich ein Glück für uns, hätten wir gespielt, wären wir vermutlich abgestiegen“, räumt Rolf Harms unumwunden ein. „Dann wäre es nicht möglich gewesen, eine solche Mannschaft für 2021 zu stellen.“

Der RVR-Kapitän kündigt nun die Rückkehr von Georg Sonsalla an. Er ist der ehemalige Spitzenspieler, der zum TV Espelkamp-Mittwald abgewandert war, aber nun wiederkommen soll. „Ich habe seit den Herren 50 mit Georg Sonsalla zusammengespielt, erst bei RW Dortmund, dann beim RVR“, erklärt Rolf Harms. „Wir haben uns als Sportler gegenseitig ins Herz geschlossen, daher war ich auch ziemlich enttäuscht, dass er vor zwei Jahren in Espelkamp geblieben ist.“

Georg Sonsalla spielte bei den Herren 70 des RV Rauxel an Position eins, bevor er zum TV Espelkamp-Mittwald wechselte. Nun steht er vor seiner Rückkehr zur Wartburginsel. Dort könnte er die Regionalliga-Herren-75 zum Sieg führen. © Angelika Thiele © Angelika Thiele

Doch jetzt kehrt die ehemalige Nummer Eins tatsächlich zur Wartburginsel zurück. Georg Sonsalla ist aber nicht der einzige Neuzugang mit einem großen Namen im Senioren-Tennis. Laut Rolf Harms bekommen die Rauxeler Herren 75 auch Verstärkung durch Thaddeus Nowitzki, der 2021 ebenfalls 75 Jahre alt wird. Auch Heiner Eymer aus Brackwede, der schon mehrfach von der Wartburginsel angefragt wurde, ist diese Saison dabei. Diese soll am 5. Mai im Heimspiel gegen RW Dortmund starten.

Mit Rolf Harms wären also vier starke Spieler für den RV Rauxel am Ball. „Heiner Eymer war sogar einmal Weltmeister“, so Rolf Harms. „Wenn wir so stark sind, müssen wir ja Espelkamp herausfordern.“ Der TV Espelkamp-Mittwald zählte in den letzten Jahren zu den Platzhirschen in der Regionalliga.

Georg Sonsalla (links) und Rolf Harms (3.v.r.) spielten bereits bei den Herren 55 des RV Rauxel zusammen. Jetzt kehrt Sonsalla zurück, Der RVR-Kapitän freut sich. © Goldhahn © Goldhahn

Zur kommenden Saison sollen dort neun Vereine in zwei Gruppen gegeneinander antreten. Wer sich in der Regionalliga durchsetzt, spielt um die Deutsche Meisterschaft. „Wir wollen mit dieser Stärke wieder an ehemalige Erfolge anknüpfen“, sagte Rolf Harms. Der Sieger der Regionalliga-Gruppe A bekommt Heimrecht. Darauf hoffen die Rauxeler, die sich weitere Verstärkung gesichert haben. Ihr Platz soll bis dahin völlig überholt sein.

Auch die Reserve erhält zusätzliche Spieler. „Bernd Gutsche aus Hilden rief mich an, den ich mal vor zwei Jahren angesprochen hatte, als wir personell sehr knapp waren“, so Rolf Harms. „Der steht in der Rangliste seiner Altersklasse auf Platz 22.“ Einen Castrop-Rauxeler Lokalmatador hat man offenbar ebenfalls zur Wartburginsel gelockt.

Ulrich Viefhaus, als Vorsitzender des TC GW Frohlinde zuletzt in der Ruhr-Lippe-Liga für seinen Verein unterwegs, soll künftig die Rauxeler Herren 75 in der Regionalliga unterstützen. © Volker Engel © Volker Engel

Ulrich Viefhaus, Vereinsvorsitzender des TC GW Frohlinde und zuletzt bei den Frohlinder Herren 65 in der Ruhr-Lippe-Liga unterwegs, soll von seinem Zweitspielrecht Gebrauch machen – und für den RV Rauxel bei den Herren 75 aufschlagen.

Über den Autor
Redaktion und Sportredaktion Castrop-Rauxel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.