Mannschaft des Jahres 2019 ist das B-Junioren-Team des FC Frohlinde. Entgegengenommen haben ihn stellvertretend für das Team der Trainer Kosta Tsakiridis (r.) sowie die beiden Spieler Kapitän Timo Stewen (mit Pokal) sowie Aslan Enes. Gratulant war Michael Breilmann. © Michael Fritsch/CDU-Stadtverband
Fußball

CDU-Wahl: Nachwuchs des FC Frohlinde bekommt Preis mit 15 Monaten Verspätung

Nachträglich eine Auszeichnung haben jetzt die B-Junioren-Fußballer des FC Frohlinde. Und zwar das Team, das der Saison 2019/20. Klingt kurios. Es ist der Beharrlichkeit der Castrop-Rauxeler CDU zu verdanken.

Im Frühjahr 2020 wollte der CDU-Stadtverband Castrop-Rauxel wieder seinen schon traditionellen „Abend des Sports“ mit der Präsentation ihrer „Sportler des Jahres 2019“ auf die Beine stellen. Das Event fiel allerdings der Corona-Pandemie zum Opfer.

Trophäen für 2019 wurden pandemie-konform übergeben

Aufgeschoben ist allerdings nicht aufgehoben. Stadtverbandssprecher Michael Fritsch erklärt: „Leider haben sich auch in der Zwischenzeit alle Hoffnungen zerstoben, die Veranstaltung im gewohnten Rahmen nachholen zu können. Wir haben uns deshalb schweren Herzens dafür entschieden, die Ehrung pandemie-konform mit einer individuellen Pokalübergabe auf Distanz durch den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Carsten Papp und den Fraktionsvorsitzenden Michael Breilmann vorzunehmen.“ Die Preise stiftete zum wiederholten Male der Altstadtjuwelier Max Zimmer.

Laudator für die B-Junioren des FC Frohlinde als „CDU-Mannschaft des Jahres 2019“ war Geschäftsmann und Investor Konstantinos Boulbos. Er lobte das Team der Saison 2019/20 für den Gewinn des Kreispokals (4:0 gegen Westfalia Herne) sowie den Sieg bei der Hallenstadtmeisterschaft. In der Kreisliga A musste der FCF mit Trainer Kosta Tsakiridis nur dem späteren Bezirksliga-Aufsteiger Wacker Obercastrop den Vortritt lassen.

Im November 2019 bejubelten die B-Junioren des FC Frohlinden ihren großen Erfolg: den 4:0-Endspielsieg im Kreispokal-Endspiel gegen den Titelverteidiger Westfalia Herne. © Volker Engel © Volker Engel

Boulbos sagte: „Immer wieder kommt es vor, dass Mannschaften so zusammenwachsen, dass sie besondere Leistungen vollbringen. Jeder, der einen Mannschaftssport über einen längeren Zeitraum mit denselben Teamgefährten betrieben hat und mit diesen einen besonderen Erfolg erzielt hat – sei es ein Pokalsieg, eine Meisterschaft oder ähnliches – wird sich mit absoluter Sicherheit noch Jahre oder Jahrzehnte später an diesen besonderen Erfolg erinnern können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es die Erinnerungen an den Schlusspfiff, den Torjubel oder die Pokalübergabe sind.“

So war es: Als Trainer Kosta Tsakiridis das Team übernahm, gab es einen Kern aus acht, neun Spielern, die seit den Minikickern zusammenspielen. Mit viel Geduld und Augenmaß wurden Spieler hinzugeholt und eingebaut, die das Team fußballerisch verstärkten, die aber auch menschlich passten.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.