Henrichenburgs Trainer Alexander Schmottlach ist überrascht von der Absage seines Spiels. © Volker Engel
Fußball-Kreisliga A und B

Der TuS Henrichenburg spielt am Tag der Castrop-Rauxeler Kreisliga-A-Derbys nicht

Am Freitagmorgen stand für die Castrop-Rauxeler Kreisliga-A- und B-Fußballer keine Spielabsage für Sonntag, 25. Oktober, zur Dispostion. Das änderte sich allerdings im Tagesverlauf.

Die Nachricht kam am Freitag am späten Nachmittag. In der Recklinghäuser Kreisliga B kommen die Fußballer des TuS Henrichenburg (2.) nicht zum Zuge. Geplant war für Sonntag, 25. Oktober, das Spiel beim SV Bossendorf (7.). Das fällt allerdings aus.

Absage nach Massentest

Der Grund: Der Bossendorfer Kader hatte sich einem Massentest unterzogen, nachdem sie im Duell Anfang Oktober bei der Spvg Erkenschwick II gegen einen infizierten Akteur spielten. Die Testergebnisse liegen allerdings noch nicht vor. Daher wurde die Begegnung in Haltern abgesetzt und für Donnerstag, 19. November, um 19.30 Uhr neu terminiert.

TuS-Trainer Alexander Schmottlach sagte: „Schade, wir wollten eigentlich noch so viele Partien wie möglich spielen. Ich fürchte, dass der Fußball bald runtergefahren wird. Leider. Aber wohl zurecht.“

Kurios ist: Das Kreisliga C-Spiel zwischen Bossendorf II und Henrichenburg II wird ausgetragen. Offenbar hatten die Spieler der Reserve keinen Kontakt zur eigenen Ersten Mannschaft.

In Herne/Castrop-Rauxel fällt nichts aus

Unterdessen sind in der Kreisliga A Herne/Castrop-Rauxel mit Stand von Freitagabend keine heimischen Teams von Corona-Spielabsagen betroffen. Und: Vier der sechs Castrop-Rauxeler Teams stehen sich in Derbys gegenüber: Arminia Ickern (7.) empfängt den Drittletzten VfB Habinghorst ab 15 Uhr in seiner Glückauf-Kampfbahn. Am Gänsebusch möchte Victoria Habinghorst (13.) gegen den Tabellennachbarn SuS Merklinde (14.) den zweiten Saisonsieg landen. Auf Herner Teams treffen Eintracht Ickern (VfB Börnig) und der FC Frohlinde II (bei RWT Herne).

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt