Das war wohl der größte Moment in der Karriere von Christopher Nöthe (l.) : Am 6. Mai 2012 feierte er im Trikot der Spvg Greuther Fürth in Rostock zusammen mit Heinrich Schmidtgal (r) den Meistertitel in der 2. Bundesliga und den Aufstieg in die 1. Liga. © picture alliance / dpa
Fußball

Ex-Profi Christopher Nöthe packt aus: Zorc rief ihn an, weil er den Flieger verpasst hat

Im Laufe einer Profi-Karriere häufen sich viele Anekdoten an, mit denen man ein Buch füllen könnte. Ein solches könnte offenbar auch der vom VfR Rauxel stammende Christopher Nöthe schreiben.

Der Castrop-Rauxeler Christopher Nöthe hat im Sommer 2019 aufgrund von zahlreichen schweren Verletzungen seine Karriere als Profi-Fußballer beendet. Bei Borussia Dortmund stieg er 2002 zum Profi auf, kam dort bis 2009 nur zu drei Bundesliga-Einsätzen. Es folgten Stationen bei RW Oberhausen, Greuther Fürth, St. Pauli und Arminia Bielefeld.

In einer Mannschaft mit Mesut Özil

Bei RW Oberhausen gab es Pizza im Mannschaftsbus

Das war die Karriere von Christopher Nöthe

Entlassung in der Besenkammer

Profifußballer war nicht der Traumberuf

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.