Marc Gerresheim ist seit zehn Jahren der Trainer des Landesligisten Spvg Horsthausen. Er schaffte mit dem Team den Durchbruch mit Start in der Kreisliga A. © Hermann Klingsieck
Fußball-Landesliga

FC Frohlinde: Ein Liga-Rivale sichert sich die Dienste eines Deutschen Meisters

Nicht nur beim Fußball-Landesligisten FC Frohlinde laufen die Planungen für die Saison 2021/22 auf Hochtouren. Auch ein Verein in der Nachbarstadt arbeitet an der Zukunft.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, heißt es. Und genau nach diesem Prinzip handelt die Spvg Horsthausen, Gegner des FC Frohlinde in der Landesliga 3, im Januar 2021 bei Vertragsverlängerungen von Spielern für die Saison 2021/22.

Spieler spricht vom Westfalenliga-Aufstieg

Ein wichtiger Mann im Mannschaftsgefüge des Landesliga-Tabellenzweiten ist Mittelfeldspieler Tim Kilian. Er bleibt. Und hat Ziele: „Der Aufstieg in die Westfalenliga steht ganz oben auf der Liste“, so Kilian gegenüber „Der Westen“. Sollte das klappen, träfe Wacker Obercastrop wieder auf einen alten Rivalen. Kilian wurde einst mit den A-Junioren des FC Schalke 04 sogar Deutscher Meister.

Auch Youngster Mahmud Siala hat verlängert. Er kam erst zu Saisonbeginn von Ligakonkurrent Firtinaspor Herne, hat sich in kurzer Zeit bei der Spvg Horsthausen zum Leistungsträger entwickelt. Trainer Marc Gerresheim hält große Stücke auf den 20-jährigen Stürmer. Ebenfalls für eine weitere Saison zugesagt haben alle Torhüter: Die Nummer Eins Benjamin Carpentier, wie auch Kevin Helke und Jan Bude.

Auch die Unterschriften der Leistungsträger Ayoub Medkouri, Ozan Balci, Marvin Rathmann, Marvin Rupieper, Fabian Gillner (beide vormals Spvg Schwerin), wie der Außen Diyar Dilek, Andre Bedersdorfer, Michael Lier und Stürmer Michele Pirsig stehen unter neuen Verträgen.

Das Horsthausen-Konzept, Eigengewächse einzubauen ins Landesliga-Team zeigt Früchte: Die Verträge mit den Youngsters Max Kirchmeyer, Nico Cramer, Tim Sens, Marvin Müller und Jan Griebsch wurden ebenfalls verlängert.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.