Juniorenfußball

Fußballvereine in Westfalen können gratis Tore bekommen

Der Kinderfußball ist im Fokus. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verlost pünktlich zur Vorweihnachtszeit in Kooperation mit seinen Regional- und Landesverbänden insgesamt 500 Minitore für den Kinderfußball.
4er-Sets mit Minitoren der Marke Bazookagoal - wie sie auch bei Ajax Amsterdam eingesetzt werden - können auch Castrop-Rauxeler Vereine gewinnen. © bazookagoal.com

Die Fußballvereine in Westfalen haben vor Weihnachten die Chance, vier Tore der Marke Bazookagoal zu gewinnen. Bundesweit werden 125 solcher Sets verlost.

Mitmachen ist einfach. Ein Vereinsvertreter muss lediglich ein Formular auf der Homepage des DFB ausfüllen – schon ist der eigene Verein bei der Verlosung dabei. Die Teilnahmefrist läuft bis Dienstag, 22. Dezember, um 14 Uhr. Wichtiger Hinweis: Die Minitore sind für den Einsatz in Training und Spielen von Nachwuchsmannschaften und ausschließlich für gemeinnützige Verwendungszwecke vorgesehen.

Begeisterung bei Kindern fördern – sobald der Ball wieder rollt

Der Kinderfußball in Deutschland verändert sich. Die neuen Spielformen in der Minikicker, F- und E-Junioren sind mit Beginn der Saison 2020/21 in die nächste Stufe der Pilotphase gegangen, mittlerweile beteiligen sich alle 21 Landesverbände daran. Die Corona-Pandemie hat die Entwicklung gebremst, soll sie aber perspektivisch nicht aufhalten.

Die veränderten Spielformen beinhalten unter anderem kleinere Teamgrößen, mehrere Spielfelder, mehr Ballaktionen für jedes Kind und ein festes Rotationsprinzip beim Einwechseln. Ziel ist es, jedes Kind stärker am Spiel zu beteiligen, altersgerecht zu fördern und damit dauerhaft für den Fußball zu begeistern.

Welche Tore in den neuen Spielformen verwendet werden, ist dabei nicht vorgeschrieben. Es können Passtore sein, aber auch Dribbeltore, die Tore können mit Hütchen oder Stangen markiert sein. Doch natürlich sind Tore mit Netzen das mit Abstand Schönste im Fußball. Das wird auch im Austausch mit Vertreterinnen und Vertreter von Amateurvereinen immer wieder deutlich.

Daran knüpft die DFB-Aktion in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden an. Ab 2021 sollen weitere Schritte folgen, auch durch den Masterplan 2024 Amateurfußball.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt