Redebedarf mit dem Schiedsrichter hatte Frohlindes Co-Trainer Stephan Gerhardt (l) am Ende der Halbzeitpause wegen einer Einwechselung sowie der Roten Karte, die Mustafa Ali kurz vor dem Pausenpfiff gesehen hatte. © Jens Lukas
Fußball

Im Video: Huckarde-Trainer hätte lieber dreckig gewonnen, Frohlinde-Coach hadert mit Roter Karte

Nach dem Spiel zwischen dem FC Frohlinde und BW Huckarde (3:4) mussten Trainer und Spieler erst einmal das Gesehene verarbeiten. Coaches beider Teams sowie zwei Frohlinder Akteure fanden vor der Kamera die richtigen Worte.

Sieben Tore, eine Rote Karte und mehrfach wechselnde Führungen. Das machte das Spiel des FC Frohlinde gegen BW Huckarde aus. Mit einem 4:3 nahmen die Dortmunder die drei Punkte mit nach Hause und sind bis zum Abpfiff des zweiten Spieltages Tabellenführer. Eine Momentaufnahme.

Ihre Autoren
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Video-Reporterin
Geboren in Recklinghausen und niemals weggegangen. Studiert in Dortmund und nun am häufigsten auf den Fußballplätzen oder in den Sporthallen im Vest mit der Kamera zu finden. Selbst als Volleyballerin unterwegs. Seit 2018 fest im Team der Videomacher.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.