Auch Tommy Kantzke (r.), Spielertrainer des VfB Habinghorst II, konnte trotz zweier Tore die 2:4-Niederlage seines Teams bei Eintracht Ickern II nicht verhindern. © Volker Engel
Fußball

Kreisliga B: Castrop-Rauxeler Teams verabschieden sich bereits vom Titelrennen

Der fünfte Spieltag der Fußball-Kreisliga B hat für ein Zäsur gesorgt. Die Castrop-Rauxeler Mannschaften sind aus dem Rennen um die vorderen Plätze vorerst ausgeschieden. Eines ist bereits in Abstiegsgefahr.

In den Kreisligen B Herne/Castrop-Rauxel war der fünfte Spieltag ein eher bescheidender für die Castrop-Rauxeler Teams. Die vorderen Plätze sind derzeit in weite Ferne gerückt.

Horsthausen II und Holthausen haben alle Punkte auf dem Konto

Nach dem aktuellen Stand werden vier Herner Teams das Rennen um Platz eins und einen möglichen zweiten Aufstiegsplatz unter sich ausmachen: Die Spvg Horsthausen II (1.) und der RSV Holthausen (2.) mit weißen Punkte-Westen sowie Trabzonspor Herne (3.) und Fortuna Herne (5.) mit jeweils einer Niederlage sind de Anwärter. Sechs Punkte oder sogar mehr haben alle Castrop-Rauxeler Mannschaften bereits liegengelassen.

Mit jeweils neun von 15 möglichen Punkten stehen die Spvg Schwerin II (4.) und die SG Castrop II (6.) noch am Besten da. Die Spvg feierte einen 9:0 (5:0)-Sieg gegen den SC Pantringshof mit vier Toren von Yasin Karadayi. Und Dennis Hasecke, Coach von Schwerin I (Bezirksliga), steuerte das Tor zum 5:0-Pausenstand bei. Castrop II musste durch das 1:3 (1:1) gegen Arminia Sodingen (8.) die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Dabei war die SG durch Tomo Deric mit 1:0 (23.) in Führung gegangen.

Eine Woche nach dem Nichtantreten bei Trabzonspor war Eintracht Ickern II (9.) wieder auf dem Platz – und verpasste dem VfB Habinghorst II (12.) die dritte Niederlage. Beim 4:2 (3:0) netzten Mustafa Ucar, Ceyhun Gürbüz, Routinier Serfettin Biyik und Youngster Emre Baran ein. VfB-Spielertrainer Tommy Kantzke traf doppelt für sein Team. Auf der Trainerbank saß Erkan Gül sein Comeback. Der Aufstiegstrainer von Ickern I, der eigentlich nur noch Vorstandsarbeit leisten wollte.

Erkan Gül. Aufstiegstrainer mit Eintracht I im Jahr 2020, sprang als Coach bei Eintracht Ickern II im Spiel gegen den VfB Habinghorst II ein. © Volker Engel © Volker Engel

Vor zwölf Monaten stand Wacker Obercastrop II noch an der Tabellenspitze. Nach der 0:4 (0:2)-Niederlage beim Tabellenzweiten Holthausen muss sich die Truppe von Trainer Christian Heyn mit Rang zwölf begnügen.

Zappenduster sieht es derzeit für die SG Victoria/Sportfreunde II aus. Nach dem 1:8 bei Fortuna Herne bleibt die Castrop-Rauxeler Spielgemeinschaft punktloses Schlusslicht. Das Torverhältnis von 7:28 nach vier Partien spricht Bände. In Herne hatte Kevin Ham per Strafstoß für ein 1:1 gesorgt, das nur 13 Minuten hielt. Die SG mit Spielertrainer Ilker Bahcecioglu hatte nur einen Feldspieler auf der Bank.

In der Recklinghäuser Kreisliga B4 verlor der TuS Henrichenburg (4.) überraschend beim bislang punktlosen Team von Titania Erkenschwick mit 0:2. Das entscheidende Tor fiel in der sechsten Minute der Nachspielzeit.

Durch die zweite Saisonniederlage muss sich der TuS derzeit bei den Optimal-Startern SV Bossendorf (1.), Teutonia/SuS Waltrop (2.) und FC Erkenschwick (3.) mit Abstand hinten anstellen. Am kommenden Spieltag begrüßen die Henrichenburger das Team von Kültürspor Datteln (6.), das eigentlich hoch gehandelt wurde, an der Lambertstraße.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.