Saifoulaya Diallo (r) schoss zwei Tore für den SuS Pöppinghausen gegen den FC Herne 57. © VOLKER ENGEL
Fußball

Kreispokal: Zwei Castrop-Rauxeler Teams ziehen mit sechs tollen Toren in die zweite Runde ein

Arminia Ickern, VfB Habinghorst und die SG Castrop in die kampflos in die Kreispokal-Runde eingezogen, weil ihre Gegner nicht antreten. Der VfR Rauxel und der SuS Pöppinghausen mussten sich indes für den Einzug in die zweite Runde richtig reinhängen.

Mit zwölf Mannschaften ist Castrop-Rauxel im Herner Kreispokal-Wettbewerb vertreten. Nach Freilosen für SuS Merklinde und Eintracht Ickern sowie kampflosen Siegen für die SG Castrop, Arminia Ickern und VfB Habinghorst standen schnell fünf Teams in der zweiten Runde. Am Ende der zweiten August-Woche kamen noch zwei dazu: der VfR Rauxel (Kreisliga B) und der SuS Pöppinghausen (Kreisliga C).

Rauxeler Weitschuss landet am Rücken des Herner Keepers

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.