Mario Djordic (r.) und sein FC Frohlinde treffen im Dezember auf das Team von SW Wattenscheid 08 (weiße Hemden). Dessen Trainer hat sich schwer verletzt. © Volker Engel
Fußball

Landesliga 3: Einen Trainer aus Bochum hat es hart getroffen

Die Saison 2021/22 beginnt zwar erst am 29. August, doch schon Ende Juli hat es einen Landesliga-Konkurrenten des Kirchhörder SC, FC Frohlinde, Hombrucher SV, SV Brackel und von Türkspor Dortmund hart getroffen. Ein Trainer hat sich schwer verletzt.

Es hat keine Seltenheit, dass es einen Trainer, der selbst erfolgreich Fußball gespielt hat, noch in den Füßen juckt. Dem Drang gibt dieser zumeist nicht nach, wenn der Kader gefüllt ist. Im Notfall kommt es dann aber zum Comeback.

Personellen Engpass im Tor

Wegen eines personellen Engpasses bei SW Wattenscheid schlüpfte Trainer Christian Möller selbst wieder ins Torwart-Trikot im Testspiel gegen TuS Hattingen. Er war viele Jahre Stammkeeper bei den Schwarz-Weißen. Für den 40-Jährigen endete dieser Einsatz mit einer schweren Knieverletzung.

„Ich habe mir im rechten Knie alles kaputt gehauen. Der Meniskus ist ebenso kaputt wie das vordere und hintere Kreuzband, die beide gerissen sind. Ich muss zwei Mal operiert werden“, erklärte Möller gegenüber DerWesten.

Christian Möller, ehemaliger Keeper und nunmehr Trainer von SW Wattenscheid 08, hat sich schwer verletzt. © SW Wattenscheid © SW Wattenscheid

Die zusätzliche Tragik an dieser Geschichte: Christian Möller hatte sich in seiner aktiven Zeit als Torhüter nie eine schwere Verletzung zugezogen – jetzt aber als Kurzeinsatz-Keeper in einem unbedeutenden Testspiel.

Bis es zum Duell zwischen Frohlinde und Wattenscheid kommt, geht es Möller wahrscheinlich wieder deutlich besser. Denn der Landesliga-Spielplan sieht die Begegnung für Sonntag, 12. Dezember, vor. Dann soll um 14.30 Uhr der Anpfiff auf dem Rasenplatz an der Dickebank ertönen.

Die letzte Partie dieser beiden Teams fand ebenfalls dort statt. Anfang September 2020 – am ersten Spieltag der annullierten Saison 2020/21. Endergebnis: 0:0. Gutes Omen für Frohlinde? Der FCF verlor seit dem Landesliga-Aufstieg 2017 keines der Duelle mit den Bochumern. Diese gingen 3:2, 2:2, 4:3 sowie eben 0:0 aus.

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.