Neuer Nationaltrainer kam nicht zur Beschäftigungs-Therapie für Korfballer

Sportredaktion Castrop-Rauxel
Diese Schlagzeilen prägten die Amtszeit des Niederländers Martin Boschma (Mitte) als deutscher Korfball-Nationalmannschaftstrainer: „Boschma soll´s richten“ zu Beginn, „Bronze-Traum wurde wahr“ nach der U23-WM in Rheinhausen, „Krimi belohnt mit Platz vier“ nach dem Abschneiden der A-Nationalmannschaft bei den World Games in Rheinhausen sowie „Unruhe im Korbjäger-Lager“ vor der Trennung von Boschma.
Lesezeit