Tennis

Paula Rumpf wechselt vom TuS Ickern in die 2. Tennis-Bundesliga

Beim TuS Ickern war Paula Rumpf in der Tennis-Westfalenliga am Ball. Nun verlässt die 17-Jährige den Kattenstätter Busch, um künftig in der 2. Bundesliga aufschlagen.
Paula Rumpf wechselt vom Kattenstätter Busch in die 2. Bundesliga. © Volker Engel

Tennisspielerin Paula Rumpf wechselt vom TuS Ickern in die 2. Bundesliga. Die 17-Jährige schlägt künftig für den TC Union Münster auf. „Münster bietet mir die Möglichkeit, in einer höheren Liga zu spielen“, sagt Paula Rumpf, die in der Sommersaison 2020 für TuS Ickerns Damen in der Westfalenliga am Ball war.

Der erhoffte Aufstieg in die Regionalliga mit Ickerns Damen blieb aus. 2021 traten sie freiwillig den Gang in Verbandsliga an. Der Münsteraner Reserve – 2020 Ickerns Westfalenliga-Konkurrent – gelang indes der Sprung in die Regionalliga.

„Ich habe mich mit den Spielerinnen in Münster gleich gut verstanden“, so Paula Rumpf. „Ich finde den Teamgeist toll. Wie sich die Spielerinnen gegenseitig unterstützten“, sagt sie. Wie sie das aus Ickern eben kenne.

TuS Ickern wollte Paula Rumpf nicht im Wege stehen

Die Chance, in der 2. Bundesliga Nord mitzuspielen, wollte sich die 17-Jährige aus Kamen, die in den letzten Jahren für Ickern antrat, nicht nehmen lassen. „Einer solchen Gelegenheit wollten wir als Verein nicht im Wege stehen“, erklärt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe.

In Münster wird die Ex-Ickernerin voraussichtlich an Position vier aufschlagen. Das hänge davon ab, wie viele ausländische Spielerinnen in der 2. Bundesliga aufgeboten werden, so Paula Rumpf. So wird sie voraussichtlich auch in Münsters Regionalliga-Reserve aushelfen.

Ansonsten verbindet die 17-Jähige bislang nicht viel mit Münster. Die Abiturientin will künftig Jura oder Medizin studieren. Die Universitätsstadt Münster sei aber nur eine Option unter vielen. „Aber es wäre natürlich ideal, wenn ich dort spielen und studieren kann“, sagt Paula Rumpf.

Lesen Sie jetzt