Reichlich Grund zur Freude hatte die SG Castrop bei acht eigenen Toren im Testspiel gegen Trabzonspor Herne. © Volker Engel
Fußball-Testspiel

SG Castrop gibt Vollgas und feiert im Test einen überzeugenden Kantersieg

Fußball-Bezirksligist SG Castrop musste den Testspielplan nachbessern. Die SG Suderwich sagte ab. In Trabzonspor Herne wurde schnell ein neuer Gegner gefunden - weil sich die Trainer kennen.

Eigentlich hatte die SG Castrop (Bezirksliga 9) mit der SG Suderwich eine Testspiel-Vereinbarung getroffen. Doch die Mannschaft aus der Bezirksliga Staffel 14 hatte abgesagt.

So hat SG-Trainer Tino Westphal, quasi auf dem kleinen Dienstweg – von Trainer zu Trainer – in Trabzonspor Herne einen neuen Testspielpartner gefunden. Die Hausherren gewannen hochverdient mit 8:1 (3:0). Der SG-Coach Westphal resümierte nach dem Spiel: „Ich kenne den Trainer von Trabzonspor Herne, Aykut Hezer, schon sehr lange.“

Kreisliga-B-Fußballer aus Herne mischen gut mit

Und wer gemeint hatte, dass es ein einfaches Spiel gegen einen B-Kreisligisten wird, gegen den die Bezirksliga-Truppe der SG Castrop testet, sah sich vor allem in der Anfangsphase eines Besseren belehrt. Die ambitionierten Herner mischten munter mit. Dennoch konnten die Gäste drei Tore zum 0:3-Pausenstand nicht verhindern.

Nachdem der vor einem Monat 20 Jahre alt gewordene SG-Torwart Fabian Leinhäuser die erste Schrecksekunde bei einem Herner Angriff überstanden hatte, klingelte es im Tor auf der Gegenseite. Dabei hatte Coach Westphal noch vorher Bedenken, dass seine Spieler nach einer harten Trainingseinheit am Sonntagmorgen im Grutholz nicht richtig laufen können. Doch das konnten sie. Vielleicht lag es auch an dem leckeren Eis, das es nach den Wald-Übungen über Stock und Stein zur Belohnung vom Trainer gab.

Keeper Leinhäuser mit Flugschau

Es ging erst mit sieben Minuten Verspätung los – dann aber fix auf dem von der Sonne aufgeheizten Kunstrasen. Die Verspätung lag daran, dass Schiedsrichter Bilal Moujahid (Arminia Ickern) von einem anderen Einsatz kam.

Schattenplätze sind in dem Stadionrund an der Bahnhofstraße rar gesät. Luca Seegers hatte noch Pech, als sein Schuss vom linken Innenpfosten zum rechten Gebälk zischte, um dann zur Ecke geklärt zu werden. Aus diesem Eckball folgte dann durch einen Kopfball von Alexander Schmidt das 1:0 (12.).

Castrop war im Spiel und ließ nicht mehr locker. Nur noch sporadisch konterten die Gäste. Die Tore schossen die Hausherren. In der 26. Minute traf der 19-jährige Luca Seegers zum 2:0 (26.) und legte sogar noch den dritten Treffer (36.) vor der Pause nach. Ein Gegentor verhinderte Keeper Leinhäuser mit einer schönen „Flugschau“ kurz vor dem Seitenwechsel.

Im zweiten Spielabschnitt wurde der Zwei-Klassen-Unterschied deutlich. Niklas Werner, Serkan Kalkan, Tim Keppler sowie Manuel Backes mit zwei Treffern stockten zum 8:1 auf. Die Gäste trafen nur in der 62. Minute zum 1:5.

Über den Autor
Sportredaktion Castrop-Rauxel
Geboren und wohnhaft in Castrop-Rauxel, bin ich über den Billardsport (Karambolage) als freier Mitarbeiter in der Castrop-Rauxeler Lokalredaktion angefangen. Da ich neben dem französischen Billard noch Fußball, Handball, Tischtennis und Tennis in Vereinen aktiv ausführte bot es sich förmlich an, darüber ebenfalls zu berichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.