Die Castrop-Rauxeler Aktiven einer Hallensportart denken laut über einen Verzicht auf die Rückrunde nach. © picture alliance/dpa
Tischtennis

Steigende Corona-Zahlen: Ein Verein plant den Rückzug aus den Ligen

Auch mit der 2G-Regel sind manche Sportler nicht mehr bereit, im Wettbewerb anzutreten. Sie fürchten eine Corona-Infektion. Ein Verein erwägt den Rückzug seiner Männer-Teams aus den Ligen

Der Westfälische Tischtennisverband (WTTV) reagiert auf die Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen durch die nordrhein-westfälische Landesregierung. Ab sofort gilt die 2G-Regel. Das heißt, nur noch vollständig Geimpfte oder Genesene erhalten Zutritt zu den Wettbewerbsspielen. Das gilt für aktive Sportler als auch für Zuschauer. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr.

Spieler trat aus Furcht zur Partie nicht an

Der Plan: die Hinrunde beenden

Rückrunde mit Fragezeichen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.