Chris Kampe (l.) ist seit einigen Wochen "Neuzugang" im Trainer-Team des SC Arminia Ickern - und hat für eine lange Testspiel-Fahrt gesorgt. © Volker Engel
Fußball

Testspiele: Arminia fährt Freitagabend 45 Kilometer, SG Castrop feiert Schützenfest

Auf eigenem Platz oder in der Nachbarschaft . Das sind eigentlich an Wochentagen gute Orte für Amateurfußballer und ihre Vorbereitungsspiele. Arminia Ickern macht es an einem Freitagabend anders.

Die Kreisliga-A-Fußballer des SC Arminia Ickern haben von Anfang Juli bis Anfang August neun Testspiele bestritten. Sechs davon daheim, drei Partien auswärts mit Fahrten nach Schwerin und ins nahe Dortmund. Für das Sparringsduell am Freitag, 6. August, kommen bei den Ickernern jede Menge Kilometer auf den Zähler.

Neuer Trainer sorgt für Reise

Die Ickerner fahren für die zehnte Vorbereitungspartie bis nach Hamm – zum SVF Herringen aus der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz an der Schachtstraße 30. Chris Kampe hat den Ickernern diese Reise von etwa 45 Kilometern über die A2, A1 sowie ein Stück Landstraße quasi „eingebrockt“. Mit mindestens 45 Minuten Fahrzeit.

Kampe gehört seit einigen Wochen dem Arminen-Trainer-Team – zusammen mit Kim Weber und Kevin Sykora – an. Kim Weber berichtete: „Herringen ist wird von einem Kollegen von Chris Kampe trainiert – und ist eine ambitionierte Kreisliga-A-Mannschaft.“

Unterdessen hat Bezirksligist SG Castrop am Mittwoch (3. August) ein Testspiel bestritten und dabei ein Schützenfest gefeiert. Gegen die DJK Adler Feldmark (Kreisliga A2 Gelsenkirchen) siegte die SG mit 10:0 (5:0). Youngster Luca Seegers traf dreifach. Doppeltorschützen waren Dennis Kock und Zouhir Akrifou.

Der FC Castrop-Rauxel (Bezirksliga) zog mit 1:2 (0:0) beim SV Langendreer 04, Stammverein von FC-Coach Michael Wurst, den Kürzeren. Beim A-Kreisligisten aus Bochum glichen die Castrop-Rauxeler in der 66. Minute zum 1:1 aus und kassierten den entscheidenden Treffer in der 88. Minute. Laut Spielbericht wechselte sich Michael Wurst für die Schlussphase selbst ein.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.