Beim TuS Henrichenburg an der Lambertstraße ist der Bereich zwischen Naturrasen und Vereinsheim nun gepflastert. Die Schlammwüste, die dort bei Regen entstand, ist Vergangenheit.
Beim TuS Henrichenburg an der Lambertstraße ist der Bereich zwischen Naturrasen und Vereinsheim nun gepflastert. Die Schlammwüste, die dort bei Regen entstand, ist Vergangenheit. Darüber freut sich auch der Vorsitzende Christian Stackelbeck (r). © Christian Püls / Volker Engel
Fußball

TuS Henrichenburg verbannt langjährigen Gegner von der Lambertstraße

Der TuS Henrichenburg feiert seinen ersten großen Erfolg bereits vor dem Beginn der Saison 2022/23. Der B-Kreisligist von der Lambertstraße ist endlich einen Verfolger losgeworden, der ihm seit Jahren wortwörtlich an den Hacken klebte.

Rund 60.000 Euro hat der TuS Henrichenburg jüngst in seine Platzanlage investiert. Die bei Regen entstehende Matschwüste vor dem Vereinsheim ist nun Vergangenheit.

Henrichenburger Fußballer schleppten Matsch nach Hause

TuS Henrichenburg investiert an Lambertstraße

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.