Danny Jordan, Trainer von Victoria Habinghorst © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga A

Victoria Habinghorst holt nächsten Ex-Spieler des FC Castrop-Rauxel

Für die neue Spielgemeinschaft mit SF Habinghorst/Dingen werkelt Victoria Habinghorst derzeit am Kader der ersten Mannschaft. Aus Herne kommt ein Spieler, der in Castrop-Rauxel bereits Fußabdrücke gesetzt hat.

Gezielte Verstärkungen haben sich Danny Jordan, Trainer von Victoria Habinghorst, und sein Sportlicher Leiter Michael Maurer auf die Fahnen geschrieben. Wenn das Kreisliga-A-Team in der Saison 2021/22 als Spielgemeinschaft mit den SF Habinghorst/Dingen aufläuft, soll es konkurrenzfähg sein. Bis Anfang Mai konnte Maurer fünf Neuzugänge vermelden. Nummer sechs steht jetzt fest – und hat auch schon für einen Castrop-Rauxeler Klub gekickt.

Innenverteidiger mit Spitznamen „Bulle“ kommt

Michael Maurer gab einen Tag nach dem DFB-Pokal-Endspielsieg des BVB gegen Leipzig bekannt, dass Dennis Schwarz vom Liga-Rivalen VfB Börnig zu den Habinghorstern kommt. Der erfahrene Innenverteidiger spielte in der Saison 2018/19 beim FC Castrop-Rauxel (damals Kreisliga A) und kam auf elf Einsätze – mit dem Spitznamen „Bulle“.

Im Sommer 2018 hatte der FC Castrop-Rauxel, damals noch A-Kreisligist, Dennis Schwarz (hinten rechts) als Neuzugang präsentiert. Danach ging er zum VfB Börnig – und kommt jetzt bei der SG Victoria/SF Habinghorst/Dingen an. © ATH © ATH

Den 30-jährigen Schwarz bezeichnet Maurer als „beinharten Innenverteidiger“, von dem die jungen Spieler in der neuen Spielgemeinschaft etwas lernen können: Dennis kennt die Kreisliga-A-Härte.“ Michael Maurer: „Wir sind auf ihn durch Marcel Sola aufmerksam geworden.“ Sola kennt Schwarz aus seiner gemeinsamen Zeit beim FC Castrop-Rauxel – und auch zuletzt in Börnig war er sein Mitspieler.

Aktuell umfasst der Habinghorster Aufgebot 24 Akteure, so Michael Maurer: „Anfangs wird unser Kader noch größer sein und bleiben. Denn wir haben einige Wechselschichtler bei der Feuerwehr und in Krankenhäusern, die auch bei den Spielen fehlen können. Wir wollen zudem eine gute zweite Mannschaft in der Spielgemeinschaft in der Kreisliga B aufbieten.“

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt