Bastian Fritsch (r.), hier im Testspiel gegen die SG Welper, und sein SV Wacker Obercastrop spielten bei der Spvg Horsthausen eine sub-optimale erste Halbzeit. © Volker Engel
Fußball-Testspiel

Wacker Obercastrop geht im Regen beim Kreispokal-Gegner baden

Einen Vorgeschmack auf die erste Kreispokal-Runde haben die Westfalenliga-Fußballer von Wacker Obercastrop bekommen. In einem Testspiel beim Erstrunden-Gegner Spvg Horsthausen - mit sechs Toren.

Fußball-Westfalenligist SV Wacker Obercastrop sucht weiterhin nach seiner Form. Bei der Spvg Horsthausen (Landesliga) traten die Castrop-Rauxeler zu ihrem achten Vorbereitungsspiel für die Saison 2021/22 an. Sie kassierten die vierte Niederlage.

Duell mit dem Kreispokal-Gegner

Als Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu mit Horsthausen-Coach Marc Gerresheim das Testspiel-Duell ausgemacht hatte, wussten beide Übungsleiter noch nicht, dass es bald noch eine weitere Begegnung geben wird: in der 1. Kreispokalrunde. Diese wurde einen Tag vor dem Spiel ausgelost.

Im Sparring am Freitag (30. Juli) zogen die Wackeraner überraschend deutlich mit 1:5 (0:4) den Kürzeren. Die Eindeutigkeit des Resultates hatte damit zu tun, dass die Herner Gastgeber nach zwölf Minuten bereits mit 2:0 sowie ab der 28. Minute sogar schon mit 4:0 in Front lagen. Tim Kilian (2), Max Kirchmeyer und Steven Josifov zeichneten sich als Torschützen aus. In der 58. erhöhte Sven Jubt sogar auf 5:0.

Der eingewechselte Kenan Kastali verkürzte immerhin auf 1:5 (73.). Trainer Aytac Uzunoglu sagte: „Horsthausen war in der ersten Halbzeit sehr stark. Unsere Leistung war hier desolat. Das war nicht unser Tag.“ Uzunoglus Start-Elf war eine Mischung aus vier Trainings-Weltmeistern und jenen Akteuren aus dem Kader, die aufgrund von Verletzung oder Urlaub bislang noch nicht viel Einsatzzeit hatten.

Deren Defizite habe man in der körperlichen Verfassung und auch in der fehlenden Eingespieltheit bemerkt. Das habe gegen starke Herner zu dem deutlichen Rückstand geführt. Uzunoglu: „Durch Einwechselungen und taktische Änderungen haben wir zur zweiten Halbzeit etwas korrigiert. Da war es dann ein Spiel auf Augenhöhe mit den besseren Torchancen für uns. Wir hätten das eine oder andere Tor mehr machen können.“

Der Trainer sprach von einem Vorbereitungs-Tief nach der dritten Niederlage in den vergangenen vier Partien: „Das ist besser jetzt als während der Saison. Ich werde jetzt dafür sorgen, dass wir solch eine erste Halbzeit nicht wieder sehen werden.“

Kurz vor dem Anpfiff des Duells in Herne berichtete Coach Uzunoglu, dass das für Sonntag (1. August) geplante Testspiel-Derby gegen den FC Frohlinde (Landesliga) abgesagt wurde: „Trainer Daniel Diaz hat mich angerufen und erklärt, dass er nicht zwei Mannschaften stellen kann für den Sonntag – mit dem Spiel bei uns und dem Auftritt beim Endspieltag des Cranger Kirmes Cups.“

Der SV Wacker unternahm noch einen Versuch, einen Ersatz-Sparringspartner zu bekommen. Die angefragten Trainer sagten allerdings wegen Personalmangels ab und wollten lieber pausieren. Stattdessen legten die Obercastroper dann eine Trainingseinheit ein.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.