Alle Entscheidungen des FLVW haben auch Auswirkungen auf den Fußball in Castrop-Rauxel. © Jens Lukas
Meinung

Westfälischer Fußballverband setzt Signal ohne Signalwirkung

Der westfälische Fußballverband hat Ende Januar vorgegeben, dass vor dem 1. April nirgends gespielt werden darf. Hat der FLVW jetzt Stärke bewiesen? Unser Autor hat eine eigene Meinung dazu.

Endlich klare Kante: Der Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) hat am 29. Januar mit dem frühesten Re-Start am 1. April in die wegen der Corona-Pandemie gestoppten Saison ein Zeichen gesetzt. Der FLVW bleibt trotzdem weiterhin hilflos gegenüber politischen Lockdown-Machtworten.

Ein unverzeihlicher Fehler war nämlich, nach dem Saison-Abbruch 2019/20 die Spielordnung nicht um den Passus eines frühen Corona-Abbruchs ergänzt zu haben. Jetzt muss der Verband ine Prozesslawine fürchten.

In der neuen Saison lag doch ein weiterer Corona-Stopp auf der Hand. Mit Fakt am 1. November: Lockdown 2. Ab wann würde ein Saison-Abbruch sinnvoll? Eine Frage, die sich beim FLVW nicht stellt, da die Spielordnung dafür derzeit noch keinen Spielraum gibt. In Westfalen erst ab dem 1. April wieder Fußball zu spielen, ist ein mutiger Schritt – leider kein konsequenter.

Denn: Die tatsächliche Richtung bestimmt weiterhin die Politik. Erst nach einer Lockdown-Verlängerung über den 1. April hinaus mit Re-Start im Mai, hätte der FLVW alles wieder in eigener Hand, da die 50-Prozent-Regel nicht mehr zu schaffen wäre. Der 1. April hat folglich überhaupt keine Signalwirkung.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.