Für die Netflix-Serie "Haus des Geldes" ist eine solche Maske ikonisch. Beim FC Frohlinde kam sie jetzt zum Einsatz - und wird es wohl auch an Silvester. © picture alliance/dpa/Netflix
Fußball

Wie bei Netflix: Maskierter Mann mit Pistole erbeutet Geld beim FC Frohlinde

Der FC Frohlinde hat einen Kriminalfilm gedreht. Vorsitzender Robert Janßen bittet um Spenden und wird von einem Gauner wie in der Serie „Haus des Geldes“ um ein paar Scheine erleichtert.

Das Vereinshaus des FC Frohlinde – mühevoll und aufwendig von einem Kreis weniger Vereinsmitglieder renoviert – geht der endgültigen Fertigstellung entgegen. Doch einige kostenträchtige Sachen sind noch offen. Für deren Finanzierung bittet der Vorstand zur Jahreswende die Bürger mit einer besonderen Krimi-Aktion – angelehnt an die Serie „Haus des Geldes“ – um Spenden.

Aktion mit Anlehnung an Netflix-Serie

Im Sommer soll das Clubheim mit einem Umzug eingeweiht werden

Über den Autor
Sportredaktion Castrop-Rauxel
Geboren und wohnhaft in Castrop-Rauxel, bin ich über den Billardsport (Karambolage) als freier Mitarbeiter in der Castrop-Rauxeler Lokalredaktion angefangen. Da ich neben dem französischen Billard noch Fußball, Handball, Tischtennis und Tennis in Vereinen aktiv ausführte bot es sich förmlich an, darüber ebenfalls zu berichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.