Fußball

A-Ligist TuS Gahlen trumpft beim Landesligisten SV Dorsten-Hardt auf

Ein hoch verdientes 2:2 (2:0) erzielte der TuS Gahlen am Freitagabend im Testspiel beim SV Dorsten-Hardt. Vor allem in der ersten Halbzeit war von einem Klassenunterschied nichts zu sehen. Im Gegenteil.
Sandro Poch (l.) und der SV Hardt fanden gegen Marco Marrali (r.) und den TuS erst nach der Pause in die Spur. © Joachim Lücke

„Gahlen ist in den ersten 45 Minuten gefühlt fünf Kilometer mehr gelaufen als wir“, ärgerte sich der Hardter Trainer Marc Gebler maßlos, denn: „Wenn ich eines nicht haben kann, ist es mangelnde Bereitschaft.“

In der Halbzeitpause durften sich seine Spieler deshalb über einen Satz gewaschene Köpfe freuen. „Da wurde es schon laut“, sagte Gebler knapp. Doch das zeigte Wirkung.

In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber Vorteile, kamen durch Leon Einhaus (70.) und Sandro Poch (85.) zum Ausgleich und hatten durch Philipp Risthaus noch zwei große Chancen zu weiteren Treffern.

„Ein Sieg“, das gab Marc Gebler zu, „wäre aber des Guten wirklich zu viel gewesen. Aufgrund der ersten Halbzeit war das Unentschieden vollauf okay.“

Dem stimmte Gahlens Trainer Erdal Dasdan nur bedingt zu: „Wir haben überragend gespielt. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit. Aber ich hatte nur drei Auswechselspieler, da war es nach der Pause schon eine reine Frage der Ausdauer. Wäre es ein Meisterschaftsspiel gewesen, hätten wir wohl nicht unentschieden gespielt.“

Sonderlob für Kleinsteinberg

Ein Sonderlob verdiente sich Stürmer Nils Kleinsteinberg, der im ersten Durchgang beide Gahlener Tore schoss (16., 31.). „Ich habe ihn vor ein paar Monaten aus der Zweiten hochgezogen“, erzählte Erdal Dasdan: „Er war mir aufgefallen, und ich habe ihn gefragt, ob er bei seinem Talent nicht bei uns spielen wolle.“ Eine Frage, die sich wohl gelohnt hat.

Die Hardter mussten noch einen weiteren Wermutstropfen verdauen: In der 80. Minute musste Cedric Vennemann mit einer Oberschenkelzerrung verletzt vom Feld.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.